1. WLZ
  2. Hessen

Tödlicher Unfall am Hauptbahnhof Frankfurt: Zug erfasst Mann

Erstellt:

Von: Alexander Gottschalk

Kommentare

Schienennetzwerk am Hauptbahnhof Frankfurt
Hier hat sich in der Nacht schreckliches abgespielt: Auf den Gleisen am Frankfurter Hauptbahnhof stirbt am Freitag (1. Juli) ein Mensch. (Archivbild) © Boris Roessler/dpa

Auf den Gleisen am Hauptbahnhof Frankfurt ist ein Mensch ums Leben gekommen.

Frankfurt - Am Hauptbahnhof Frankfurt hat sich in der Nacht auf Freitag (1. Juli) ein tödlicher Bahnunfall ereignet. Gegen 2 Uhr erfasste ein Triebwagen einen 31 Jahre alten Mann, wie die Polizei am Mittag mitteilte.

Der Fußgänger hatte offenbar die Gleise in der Einfahrt zum Frankfurter Hauptbahnhof überqueren wollen, so der bisherige Ermittlungsstand. Ein einfahrender Zug habe ihn seitlich getroffen.

Tödlicher Unfall am Hauptbahnhof Frankfurt: 31-Jähriger stirbt auf Gleisen

Die Lok befand sich laut Polizei auf einer Betriebsfahrt, Fahrgäste waren von dem Unfall nicht betroffen. Er spielte sich demnach im Gleisbereich ein Stück vor den Bahnsteigen ab. Der Lokführer blieb unverletzt, erlitt mutmaßlich aber einen Schock.

Der 31-Jährige erlag seinen schweren Verletzungen noch am Unfallort. Warum er über die Gleise lief, ist noch unklar. Die Polizei Frankfurt hat derzeit keine Hinweise auf einen Suizid vorliegen. Die Ermittlungen dauern an.

Das Unglück ruft Erinnerungen an einen Fall aus dem November wach: Damals starb am Südbahnhof in Frankfurt ein 46-Jähriger, als ein ICE ihn erfasste, während der Mann die Gleise überquerte.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion