Leistungskurs der Melanchthon-Schule Steinatal besuchten Melsunger Unternehmen – Interesse an Aufenthalten im Ausland

Französisch-Schüler entdeckten B.Braun-Werk

Entdeckten Pharmawerk: Schüler der Melanchthon-Schule Steinatal, Fachbereich Französisch , besuchten zum Entdeckungstag B.Braun in Melsungen. Foto: privat

Steinatal. Der Französisch-Leistungskurs der Melanchthon-Schule Steinatal machte sich vor kurzem auf den Weg nach Melsungen, um dort zum deutsch-französischen Entdeckungstag das Unternehmen B. Braun Melsungen AG kennen zu lernen und dort Ideen und Möglichkeiten mit Blick auf die berufliche Zukunft zu erkunden.

Das nordhessische Familienunternehmen B. Braun hatten die Schüler ausgewählt, weil es international, unter anderem auch im französischsprachigen Ausland, mit Produktionsstätten vertreten ist.

Nach der Ankunft am Werk Pfieffewiesen wurden die Schüler von Ursula Knoll und Madame Christine Koch bilingual begrüßt, heißt es in einer Pressemitteilung. Die gebürtige Französin führte die Schülergruppe in ihrer Muttersprache durch das moderne Besucherzentrum im Werk P.

Beginnend mit einem Video über die 160-jährige Geschichte B. Braun Melsungen AG und einer Führung durch die Produktionsstätte für Infusionsüberleitungssysteme bekamen die Gäste einen ersten Einblick in das Unternehmen.

Später lernten die Schüler die vielfältigen Ausbildungs- und Praktikumsmöglichkeiten im Betrieb kennen, unter anderem zum Außenhandelskaufmann und zur Industriekauffrau. Auch die Möglichkeiten des dualen Studiums waren Thema, ebenso der Informationsbedarf über einen Auslandsaufenthalt. Melanie Zülch berichtete über ihr zehnwöchiges Praktikum in einer Niederlassung der B. Braun Melsungen AG nahe Paris. Abgerundet wurde der Entdeckungstag mit einem Mittagessen in der Werkskantine, heißt es weiter. (jkö)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare