Frau in Lieferwagen gezogen: Trio verurteilt

Melsungen. Zu einer Bewährungsstrafe und Jugendarrest sind drei Männer aus Malsfeld und Knüllwald verurteilt worden: Sie hatten im September eine 29-Jährige aus Kaufungen in einen Lieferwagen gezerrt und nach Malsfeld gefahren. Hintergrund waren Beziehungsprobleme.

Laut der Staatsanwaltschaft hatten die Angeklagten – ein 49-Jähriger aus Knüllwald und zwei 21-Jährige aus Malsfeld – im September die Kaufungerin abgepasst. Die Frau sei einige Wochen zuvor noch mit dem älteren Angeklagten befreundet gewesen.

Die Männer zogen die Frau in einen Lieferwagen, während der 49-Jährige unerkannt am Steuer saß. Das Trio fuhr dann mit dem Opfer in ein Waldstück bei Malsfeld. Nach Darstellung der Staatsanwaltschaft übergaben die 21-Jährigen dem Opfer einen Brief und nötigten sie, wieder Kontakt mit dem Ex-Freund aufzunehmen. Die jüngeren Angeklagten sollen für ihre Tat 50 Euro erhalten haben.

Die Anklage lautete Freiheitsberaubung, Nötigung und Bedrohung. Das Amtsgericht Melsungen verurteilte den 49-Jährigen zu zwölf Monaten auf Bewährung, die 21-Jährigen erhielten zwei Wochen und vier Wochen Arrest. Die eine Strafe fiel höher aus, weil gegen den Angeklagten weitere Vorwürfe wie Fahren ohne Fahrerlaubnis vorlagen. Die Täter müssen zudem 5000 Euro Schmerzensgeld zahlen. (gör)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare