Frauen ganz närrisch

Stimmung und tolle Kostüme: Weiber feiern Fasching in Besse und Fritzlar

Sternschnuppen: Pia Zerhau und Jutta Maurer beim Weiberfasching in Fritzlar.

Fritzlar/Besse. Wehe, wenn sie losgelassen! Dann gibt es kaum noch ein Halten. Bei den Weiberbällen in Fritzlar und Besse feierten insgesamt 1000 Frauen Karnveal.

Klein aber fein und mit toller Stimmung feierten 200 Frauen Karneval im Vereinsheim der Eddernarren in Fritzlar. Bis weit nach Mitternacht wurde getanzt, geschunkelt und gelacht. Im Mittelpunkt standen die tollen, farbenfrohen und mit viel Liebe kreierten Kostüme.

In Fritzlar hieß das Motto Karneval unterm Sternenzelt. Bei den Kostümen hatten die Feuerwehrfreuen mit ihren Sternschnuppenkostümen in royalem Blau die Nase vorn. Sie gewannen vor der Schautanzgruppe aus Sachsenhausen und den himmlischen Töchtern aus Fritzlar.

Neben zahlreichen Tanzrunden gab es ein buntes Programm mit Tanzmariechen, Garden und Männerballett. Die Eddernarren servierten ihren Gästen Ausschnitte aus dem Büttenabend.

In der Mehrzweckhalle in Besse ging es zu wie in einem Würmertopf. Unter dem Motto Pettycoats und gegelte Haare, der CCB feiert die 50-er Jahre, ging es unter den 700 Gästen hoch her. Besondere Hingucker waren die grandiosen Kostüme. Meterweise waren Stoffe in mühevoller Kleinstarbeit und mit viel Phantasie zu farbenprächtigen Verkleidungen verarbeitet worden.

Frauen in Giraffen- oder Flamingo-Kostümen und Edward mit den Scherenhänden – in vierfacher Ausfertigung – waren unter anderem mit dabei. Und sie gehörten in Besse auch zu den fantasievollsten Verkleidungen.

Für das riesige Kaffeekränzchen in Besse hatten die Elferratsfrauen um Präsidentin Birgit Happich ein tolles Programm zusammengestellt. Büttenreden, Tänze und Gesang gehörten ebenso dazu wie das schwungvolle Männerballett. Höhepunkt des Weiberfaschings war die Prämierung der Kostüme. Bei der großen und schönen Vielzahl keine einfache Aufgabe für die Jury. Insgesamt verteilten die Gastgeber vom Carneval Club Besse Preise im Wert von 1800 Euro.

Von Peter Zerhau

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare