Die Bauphase ist abgeschlossen

+
Renovierung geglückt: Das Team der Gemeinschaftspraxis ist glücklich über den Abschluss der Arbeiten und die verschönerte Praxis. Obere Reihe von links: Dr. Marion Reif-Kaiser, Dr. Julia Jungermann, Katharina Novak und Kristina Backhaus. Untere Reihe von links: Ann-Kathrin Schäfer, Andrea Nordmeier, Jutta Werner und Sabrina Friedrich.

Wolfhagen. Seit 1983 befindet sich auf dem Gelände der Kreisklinik Wolfhagen eine Frauenarztpraxis, die heute von Dr. Marion Reif-Kaiser und Dr. Julia Jungermann geleitet wird.

Nachdem Dr. Prinz, der zuvor ebenfalls mit eigener Praxis in den gleichen Räumen tätig war, in den Ruhestand gegangen ist, übernahmen die beiden Ärztinnen seine Wolfhager Patientinnen, und sind nun allein Am kleinen Ofenberg tätig.

Hell, freundlich und vor allem funktionell

„Nachdem die Praxis seit 35 Jahren besteht und ich selbst hier auch schon fast 25 Jahre tätig bin, fanden wir, dass es an der Zeit ist, uns hier ein wenig zu modernisieren“, erklärt Dr. Reif-Kaiser. „Nach und nach haben wir unter anderem die Fußböden ausgetauscht, LED-Lampen installiert und neben dem Wartezimmer auch den Empfang komplett neu gestaltet.“ Beraten wurden sie dabei in der Raumgestaltung von einer Innenarchitektin, sodass sich die Räumlichkeiten nun hell und freundlich aber dabei doch funktionell präsentieren. Viele der neuen Einrichtungsgegenstände wurden handgefertigt.

Download

PDF der Sonderseite Frauenarztpraxis Wolfhagen - Baureportage

Unschlagbarer Baueinsatz

Da alle Arbeiten im laufenden Betrieb vorgenommen wurden, bedeutete das nicht nur für die Patientinnen und das Team Einschränkungen. Auch die Handwerker wurden vor eine besondere Aufgabe gestellt und scheuten sich dabei nicht, auch mal außerhalb der regulären Arbeitszeiten tätig zu werden. Große Unterstützung und einen finanziellen Zuschuss erhielten die Ärztinnen auch von ihrem Vermieter, dem Landkreis Kassel und dem Landrat im Besonderen, da diesem daran gelegen ist, den Standort in Wolfhagen zu stärken. Nun sind alle Arbeiten abgeschlossen und werden vom Team wie den Patientinnen gleichermaßen geschätzt. „Wir möchten allen danken, die an der Verschönerung unserer Praxis beteiligt waren“, so die Frauenärztinnen, die ebenfalls die gynäkologische Abteilung der Kreisklinik leiten, wo sie Belegbetten haben und Operationen durchführen können. „Wir freuen uns, Sie künftig in unseren erneuerten Räumen begrüßen zu dürfen.“ (zgi)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.