Freibadfest im Felsberger Schaake-Bad - Knapp 100 Besucher

+
Vor dem Tauchgang: Die Kinder Jana, Maximilian, Madlin und Fabian (von links) gingen mit Jürgen Rothauge, Michael Sandner, Sven Rappert und Hartmut Kaiser ins Becken.

Felsberg. „Alles, was das Bad schön und angenehm macht, hat der Förderverein geschaffen“, sagt Margret Desselberger, Vorsitzende des Förderverein Ernst-Schaake-Bad.

Davon konnten sich die Felsberger am Samstag selbst überzeugen: Zum Freibadfest war der Eintritt frei. Knapp 100 Felsberger nutzten die Gelegenheit zum Besuch. Organisiert hatten das Fest neben dem Förderverein die Stadt, die vier Engagementslotsen und die Jugendpflege. Letztere präsentierte auch Ergebnisse ihres Ferienprogramms auf dem Gelände.

Dazu gehörte auch der Tauchkurs des Tauch- und Wassersportsvereins Homberg. Die Sportler gingen zusammen mit Felsberger Kindern ins Becken, die dort ihren ersten Tauchgang mit Atemluftflasche absolvierten. Die Vorführung war ein Höhepunkt des Freibadfestes.

Bürgermeister Volker Steinmetz dankte dem Förderverein und forderte die Felsberger auf, die letzten Tage des Sommers zu nutzen, um ins Freibad zu gehen. Denn die Auslastung der Schwimmbäder sei bescheiden, das betreffe auch Felsberg.

Margret Desselberger appellierte an die Besucher des Bades, Mitglied im Förderverein zu werden: „Wir sind auf Spenden und Mitgliedsbeiträge angewiesen.“ 25 000 bis 30 000 Euro habe der Verein in den vergangenen Jahren in Erhalt und Verschönerung des Bades investiert. Doch auch die Stadt müsse weiter ihren Beitrag leisten. „Es ist sehr wichtig, dass Felsberg dieses Bad trotz finanzieller Probleme offenhält.“

Von Göran Gehlen

Fotos vom Freibadfest

Freibadfest im Felsberger Schaake-Bad

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare