84 Jugendliche suchen noch einen Ausbildungsplatz

49 freie Lehrstellen im Altkreis Wolfhagen

Wolfhager land. Am 1. August beginnt in vielen Berufen das neue Ausbildungsjahr. Wer jetzt noch keinen Arbeitsvertrag in der Tasche hat, muss sich sputen. Im Altkreis Wolfhagen sind noch 49 Stellen offen, im Agenturbezirk Kassel 115 und 1215 in Nordhessen.

„Im Dienstleistungsbereich werden noch Bürofach und - hilfskräfte, Warenkaufleute und Mitarbeiter in Gesundheitsdienstberufen gesucht“, sagt Silke Sennhenn, Pressesprecherin der Agentur für Arbeit Kassel. Auch wer Schlosser, Mechaniker, Elektriker, Maler oder Lackierer werden möchte, hätte noch gute Chancen. Ingesamt wurden der Arbeitsagentur für den Altkreis Wolfhagen bislang 115 Ausbildungsplätze gemeldet - 11 weniger als im Vorjahr. Zusammen mit Witzenhausen (167 statt 190 Stellen) ist Wolfhagen der einzige nordhessische Agenturbereich mit einem Lehrstellenrückgang. So sind im Agenturbezirk Kassel 169 Stellen hinzugekommen. 3447 Plätze wurden dort von den Betrieben gemeldet.

Diesen 3447 Stellen standen seit Oktober vergangenen Jahres 3983 gemeldete Bewerber gegenüber. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein Minus von 127 Bewerbern. „Die Zahlen sind stetig rückläufig“, sagt Sennhenn. Sie verweist auf das Ausbildungsjahr 2003/2004. Damals waren noch 6337 Personen gemeldet. Auch im Altkreis Wolfhagen waren in diesem Jahr weniger Bewerber gemeldet als noch 2010 (278 statt 288). Auf Stellensuche sind im Altkreis derzeit 84 Jugendliche.

Sennhenn rät den Bewerben, auch abseits der gängigen Ausbildungen zu suchen: „Gerade für Jugendliche mit nicht so guten Noten ist es wichtig, über weniger bekannte Berufsbilder den Einstieg zu schaffen.“ Sie appelliert mit Blick auf den Fachkräftemangel an die Betriebe. „Es sollten alle an einem Strang ziehen, um die Jugendlichen in Ausbildung bringen.“

ZUM TAGE, HINTERGRUND

Von Anke Laumann

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare