Angebot beim Markt im Golfpark: von Leckereien bis zur Glaskunst für den Garten

Freude auf Weihnachten

Wechselbommel: Mützen mit austauschbarer Bommel gabe es bei Jutta Schlimmer.

Obervorschütz. Vorfreude ist die schönste Freude und bei der Vorfreude auf Weihnachten bekommen nicht nur Kinder leuchtende Augen. Einen Markt der Vorfreude gab es am Wochenende im Golfpark Gudensberg. An beiden Tagen konnten sich die Besucher in der alten Ziegelei auf den Advent und die Weihnachtszeit einstimmen. Es fanden sich zahlreiche Accessoires, die die Abende zu Hause in der kalten Jahreszeit schöner machen können.

Aber nicht nur neue Zier für die gute Stube, auch verschiedene Leckereien, Schmuck und Bekleidung fanden sich im Angebot der 18 Aussteller in Obervorschütz. Ins Auge fielen dabei die Bommelmützen von Jutta Schlimmer. Das Besondere: die Bommeln sind per Druckknopf austauschbar.

Glaskunst für den Garten

Schön anzuschauen waren auch die Glaskunstwerke von Ingrid Eisenberg aus Wabern. Ihre bunten Gartenstecker sind ein Hingucker zu jeder Jahreszeit. Und auch für den Gaumen gab es einiges zu entdecken. Welch alkoholische Köstlichkeiten aus Apfel und Beeren entstehen können, zeigte Lukas Friedrich am Stand der Kellerei und Brennerei Joachim Döhne aus Schauenburg-Breitenbach.

Die Resonanz des dritten Vorweihnachtsmarktes in Obervorschütz sei wunderbar gewesen und es seien viel mehr Besucher gekommen, als erwartet, sagte die Organisatorin Barbara Kleppe aus Baunatal. „Es ist eben auch ein etwas anderer Markt, als alle anderen in der Umgebung“, sagte sie. Dazu trage unter anderem das einzigartige Ambiente der alten Ziegelei bei, in dem auch am Wochenende noch immer einige Kunstwerke der Ausstellung von Carin Grudda, die am Sonntag zuvor zu Ende gegangen war, zu sehen waren und auch noch zu sehen sind. Darunter neun Tassen an der Gebäudeaußenwand. Sie sollen im Golfpark bleiben. Deshalb wird am 30. November ein Kunstobjektabend der Freunde des Golfparks stattfinden.

Der Eintrittspreis für diesen kulinarischen Abend geht zum größten Teil in die „Tassenkasse“. • Näheres und Karten zu dem Abend gibt es im Golfpark. 

Von Christl Eberlein

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare