Ausgelassene Stimmung im Hotel Hassia

Frielendorfer Carneval-Verein feierte mit Applaus für die Garden

Das große Finale: Mit stimmungsvollen Liedern und mitreißenden Tänzen gestalteten die Gruppen des Frielendorfer Carneval-Vereins (FCV) am Samstagabend ein gut vierstündiges Karneval-Programm im Hotel Hassia in Frielendorf. Fotos: Heist

Frielendorf. Unter dem Motto „Frielendorf, wie es swingt und lacht“ hatte der Frielendorfer Carneval-Verein (FCV) ins Hotel Hassia nach Frielendorf eingeladen. Rund 220 Gäste feierten mit über 100 FCV-Akteuren auf der Bühne. Ein gut vierstündiges Programm verhieß beste närrische Unterhaltung.

Mit dabei war die Nachwuchsgarde mit Funkenmariechen Antonia Diebel, die FCV-Minis und die Cheeky Girls, die Showtanz zeigten. Viel vorgenommen hatten sich auch Marianne Trescher und Jutta Spengler mit einem Sketsch über allerlei „Getwitter“ aus der Welt der sozialen Netzwerke.

FCV-Präsident Friedrich-Karl Trescher und der Elferrat mit Sitzungspräsident Bernd Lohr hießen die Gäste willkommen. Nachwuchszeremonienmeister Elias Lepper unterstützte die beiden Zeremonienmeister Martin Döhrer und Joachim Etzel. Letzterer schwebte zur stimmungsvollen Ötzi-Show durch ein Dachfenster der Saaldecke und verteilte zur großen Erheiterung des Publikums von der Bühne aus Schuhe aus Zalando-Kartons.

Als Sandy vom Sendberg machte sich Sabrina Wischrath Gedanken über den Rettungsschirm und das Frielendorfer Erscheinungsbild in 20 Jahren. Stürmischen Applaus ernteten die Garde mit Funkenmariechen Verena Hofmann, die Fresh-Mett-Boys, die Crazy Puppets und das FCV-Ballett für ihre mitreißende Mischung aus Tanz und Akrobatik. Für seine Verdienste um den Verein wurde Klaus Etzel zum Ehrensenator ernannt. Auf 44 Jahre Bühnenerfahrung blicken in diesem Jahr die Ohespatzen zurück, die zum Ende des Programms das Publikum in beste Feierlaune versetzten.

Von Kerstin Heist

Fotos der Frielendorfer Karnevalfeier

Frielendorf, wie es swingt und lacht

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare