FCV organisierte Rosenmontagsparty im Hassia

Frielendorfer feiern Faschings-Finale

+
Machten Stimmung: Sarah Schmidt, Michaela Laufer, Stefanie Kutarba, Anna-Lena Dunkel und Carina Simon (von links).

Frielendorf. Der Frielendorfer Carneval-Verein (FCV) hat eine großartige Session hinter sich: „Wir denken uns jedes Jahr Höhepunkte für die Sitzungen aus – aber über den Höhenflug von Joachim Etzel hat diesmal das ganze Dorf gesprochen“, zieht Präsident Friedrich-Karl Trescher eine positive Bilanz.

Als Dank für den Einsatz der mehr als 95 Aktiven, die sich in der Bütt und den Tanzgruppen engagierten, organisierte der Verein am Montag eine Rosenmontagsparty im Hotel Hassia. Zum Finale des Faschings trafen sich dort nicht nur die Profi-Narren, sondern auch alle, die einfach gern ins närrische Kostüm schlüpfen.

Am späteren Abend füllte sich der Saal ordentlich: Bei Schunkelliedern von Martin Küsters ließen es sich Sarah Schmidt, Michaela Laufer, Stefanie Kutarba, Anna-Lena Dunkel und Carina Simon gut gehen. Auch Wolfgang Burkhardt – „ich bin seit mehr als 40 Jahren beim FCV“ – stieß mit Gudrun Schönhut auf den Abschluss der Session an. Thomas Hahn und Olaf Rüttgers amüsierten sich in feschen Lederhosen.

Noch ganz beseelt waren die Frielendorfer vom gelungenen Auftritt im Fritzlarer Karnevalsumzug. Die Tanzgruppe Fresh-Mett-Boys hatte das Spektakel in der nordhessischen Hochburg organisiert. Mit Mann und Maus, Schlepper und Anhänger waren die Frielendorfer in der Domstadt unterwegs. Über Aschermittwoch sind die Narren nicht betrübt: Sie freuen sich vielmehr auf die kommende Session. (zsr)

Rosenmontagsparty in Frielendorf

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare