Sina Osterheider-Breeck absolviert Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich Kultur

Frischer Wind im Regionalmuseum

Stellt sich ihren Aufgaben: Sina Osterheider-Breeck mit einem ihrer neuen Freunde, dem Stadtschreiber Tilemann Elhen von Wolfhagen, vor dem Regionalmuseum Wolfhagen. Foto: nh

Wolfhagen. Sina Osterheider-Breeck ist seit drei Wochen in Wolfhagen. Die 19-Jährige aus Melle bei Osnabrück hat sich für das Freiwillige-Soziale-Jahr (FSJ) - Kultur beworben und kam in einem Auswahlverfahren an das Regionalmuseum Wolfhager Land.

Nachdem sie im Frühjahr ihr Abitur abgelegt hatte, suchte sie eine Herausforderung für sich. „Ich möchte praktische Erfahrung sammeln, möchte mir ansehen, ob ich in diesem Berufsfeld ein Studium beginnen will, und finde es gut, Selbstständigkeit zu lernen“, fasst sie ihre Beweggründe zusammen, in das FSJ zu gehen. Sie wohnt in Wolfhagens Innenstadt und wird ein Jahr bleiben.

Soweit sie die Stadt bereits kennenlernen konnte, gefällt sie ihr gut. Die vielfältige Arbeit im Museum mag sie auch und fühlt sich wohl an ihrem neuen Lebensmittelpunkt. Sie ist gespannt auf viele künftige Entdeckungen. Museumsleiter Dr. Jürgen Römer würde sich freuen, wenn seine neue, junge Mitarbeiterin zusammen mit anderen Jugendlichen, die als Praktikanten, Konfirmanden und Aufsichtskräfte mit dem Museum in Verbindung stehen, eine Jugendgruppe am Museum gründet. Einen passenden Namen dafür gibt es schon: „Myouseum“. Unter dieser Bezeichnung sollen Jugendliche das Museum für sich entdecken und mitgestalten. Sina Osterheider-Breeck freut sich auf diese Aufgabe. (red/dit)

Kontakt: Regionalmuseum Wolfhagen, 05692 / 992431, info@regionalmuseum-wolfhager-land.de

www.regionalmuseum-wolfhager-land.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare