Frisches Geld für Stiftung

Haussammlung des Melsunger Fördervereins brachte 20.500 Euro in die Kasse

Dankeschön: Für insgesamt 20 Spender, die die Stiftung oder den Verein in besonderem Maße unterstützt haben gab es gerahmte Urkunden.

Melsungen. Auf exakt 20.517,49 Euro beläuft sich die Summe, die Mitglieder des Fördervereins für ein zukunftsfähriges Melsungen gesammelt haben. Sie gingen in den vergangenen Wochen von Tür zu Tür - zum sechsten Mal seit der Vereinsgründung.

Das macht in all den Jahren zusammen 120.000 Euro, die von der Wirtschaft auf 240.000 Euro verdoppelt wurden, wie Dieter Runzheimer, Vorsitzender des Fördervereins beim Dankeschön-Treffen zahlreicher Spender und Sammler sagte.

Das Geld fließt in den Topf der Stiftung für ein kinder-- und familienfreundliches Melsungen, der mit inzwischen fast 1,413 Millionen Euro gefüllt ist. Davon werden all die Projekte unterstützt, die Melsunger Kindern, Jugendlichen, Familien und Senioren zugute kommen.

Zwei dieser Projekte wurden am Donnerstagsabend beim Treffen vorgestellt.

• Das ist zum einen die Band „The Busrockers“, die mehrere Stücke spielte. Sie besteht aus behinderten Jugendlichen, die vom Arbeitskreis gemeindenahe Gesundheitsversorgung (AKGG) betreut werden und nichtbehinderten Jugendlichen, die bei der Hamonie-Musik Melsungen mitspielen. Ihnen gemeinsam ist die Freude an der Musik. Jeder spielt oder singt entsprechend seinen Fähigkeiten. Dabei berührten sich die ansonsten völlig verschiedenen Lebenswelten, erklärte Bandleader Jürgen Kehr.

• Ilona Heußner vom ökologischen Lanschulheim Licherode berichtete vom gemeinsamen Kochen mit Eltern und Kindern, die auf die Schlothule oder die Fuldatalschule gehen. An vier festen Wochentagen wird mit Frischem der jeweiligen Saison Schmackhaftes zubereitet. Das sind derzeit Kartoffeln, einschließlich der Resteverarbeitung. Seit 2009 leitet sie das vom Förderverein unterstützte Projekt. Neu ist: Diesen Kochclub gibt es nun auch an der Christian-Bitter-Schule, ebenfalls eine Grundschule.

Mit ungefähr 70.000 Euro hat der Förderverein in diesem Jahr Ideen unterstützt. Runzheimer: „Die Melsunger sind sehr kreativ im Erfinden von Projekten.“

Das alles geht nicht ohne Spenden, und so erhielten all jene eine Dankeschön-Urkunde, die mit größeren Summen Stiftung und Verein unterstützt haben - angefangen vom Entenrennen des Lions-Clubs bis hin zu den vielfältigen Hilfen bei der Organisation des Weltkindertages und Spenden der Braun-Senioren und Braun-Azubis. (bmn)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare