1380 Quadratmeter Verkaufsfäche 

Neuer Lidl-Markt in Fritzlar soll 2020 eröffnen

+
Dieser Markt wird durch einen Neubau ersetzt: Lidl zieht spätestens im Frühjahr 2020 von der Waberner Straße an die Gießener Straße in Fritzlar.

Fritzlar. Der Discounter Lidl baut in Fritzlar. Der Markt an der Waberner Straße wird durch einen Neubau an der Ecke Brandenburger Straße/Gießener Straße ersetzt.

Der neue Markt soll "spätestens im Frühjahr 2020" öffnen, erklärt das Unternehmen auf HNA-Anfrage. Ein entsprechender Bauantrag werde derzeit vom Kreisbauamt geprüft. Bereits im April vergangenen Jahres hatte Lidl eine wichtige Hürde genommen: Der Zentralausschuss der Regionalversammlung für Nord- und Osthessen hatte einer Änderung des Regionalplans zugestimmt. 

An der Gießener Straße wurde ein Sondergebiet für großflächigen Einzelhandel mit 1380 Quadratmetern Verkaufsfläche eingerichtet. Dort, wo derzeit noch das Gebäude der Landwirtschaftlichen Vieh- und Fleischvermarktung Nordhesssen steht. Wie der künftige Markt aussehen wird, ist weiter unklar. „Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir erst nach Abschluss des Genehmigungsverfahrens detaillierte Angaben machen können“, teilt Lidl mit.

In einer Vorlage der Stadtverwaltung aus dem Jahr 2017 ist von einem Discounter der neuen Generation die Rede. „Die neuen Filialen unterscheiden sich grundlegend von den bisherigen Märkten in Fläche, Einrichtung, Gebäudeform und Fassadengestaltung“, heißt es dort. Es gehe nicht darum, mehr Produkte anzubieten. Das bestehende Sortiment solle vielmehr großzügiger präsentiert und die Gänge zwischen den Regalen breiter werden. Unklar ist ebenso, wie es nach einem Umzug mit dem bisherigen Markt an der Waberner Straße weitergehen könnte.

Das Gebäude gehört Lidl. Der Konzern habe nach eigenen Angaben nicht vor, es an einen Lebensmittelhändler zu vermieten oder zu verkaufen. Lidl wolle dort keinen weiteren Wettbewerber zulassen.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare