AWO spendete Homberger Frauenhaus 400 Euro

Frühes Geschenk zum großen Fest

Sie überreichten das Geld im Umschlag: (von links) Ute Talic, Judith Graap, Heidemarie Lange und Brigitte Langer bei der Spendenübergabe der Arbeiterwohlfahrt Fritzlar. Foto: privat

Fritzlar/Homberg. Über ein kleines Geschenk kurz vor Weihnachten konnte sich das Frauenhaus in Homberg freuen. Es kam vom Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Fritzlar, der dem Haus 400 Euro spendete.

Die stellvertretende Awo-Vorsitzende Brigitte Langer übergab sie kurz vorm großen Fest den Mitarbeiterinnen des AWO-Frauenhauses Heidemarie Lange und Judith Graap sowie der Kreisvorsitzenden vom Awo-Kreisverband Schwalm-Eder Ute Talic.

„Mit diesem Geld werden wir im kommenden Jahr besondere Projekte in Angriff nehmen können, die wir aus dem laufenden Etat nicht finanzieren können“, sagte Brigitte Lange. Dies seien zum Beispiel besondere Ferienaktivitäten für die Kinder der Frauen, die im Frauenhaus Schutz und Unterkunft suchen. Es werde aber auch für gemeinsame Ausflüge oder einen Schwimmkurs gebraucht.

Die bisher 54 Frauen und 61 Kinder, die im Laufe des zu Ende gehenden Jahres Schutz und Hilfe im Frauenhaus suchten, mache deutlich, wie wichtig diese Einrichtung in unserem Landkreis sei, sagte Brigitte Langer.

Häusliche Gewalt sei ein Thema und das Frauenhaus ein unersetzlicher Schutzraum in Krisensituationen und bei akuter Bedrohung, so Langer. Der Ortsverein Fritzlar unterstütze das Frauenhaus seit Jahren finanziell und ideell. (nni)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare