Quote ging auf 4,9 Prozent zurück

Frühjahr belebte den Arbeitsmarkt

Kreisteil Melsungen. Die Arbeitslosenquote im Kreisteil Melsungen ging im März von 5,2 auf 4,9 Prozent zurück. Die absolute Zahl der Arbeitslosen sank um 75 auf 1185. Das geht aus der am Donnerstag vorgelegten Monatsstatistik der Arbeitsverwaltung hervor.

Kreiteil Melsungen. Die Arbeitslosenquote im Kreisteil Melsungen ging im März von 5,2 auf 4,9 Prozent zurück. Die absolute Zahl der Arbeitslosen sank um 75 auf 1185. Das geht aus der am Donnerstag vorgelegten Monatsstatistik der Arbeitsverwaltung hervor. Der Melsunger Agenturleiter Klaus Wiederhold sprach mit Blick auf die Zahlen von einem rapiden Rückgang.

Der Grund dafür seien eine bereits einsetzende Frühjahrsbelebung und ungewöhnlich frühe Rückrufaktionen nach der Winterpause: Dachdecker, Gärtner und Maler seien beispielsweise bereits wieder eingestellt worden. Hintergrund sei die gute Arbeitsmarktlage in Nordhessen.

Etliche Arbeitgeber müssten inzwischen fürchten, dass gerade Winterarbeitslose in Bereiche abwanderten, die ganzjährig Beschäftigung böten. Rückläufig war im März die Zahl der 50- bis 65-jährigen Arbeitslosen: von 205 auf 194 – damit stellt diese Altersgruppe inzwischen weniger als ein Drittel der Arbeitslosen insgesamt. 153 Stellenangebote liegen der Arbeitsagentur zurzeit vor. Nachgefragt sind insbesondere Elektriker, Heizungsbauer, Friseure, Maler, Dachdecker und Kraftfahrer. Kaum nachgefragt sind dagegen derzeit Arbeitskräfte in Handel und Büro, sagte Wiederhold.

 Melsungen steht im Agenturbezirk Kassel inzwischen wieder am besten da und hat den bisherigen Spitzenreiter Wolfhagen abgehängt - dort meldete die Agentur für März eine Arbeitslosenquote von 5,1 Prozent. Von den 1185 Arbeitslosen im Kreisteil erhielten im März 748 Personen Hartz-IV-Geld und 437 das Arbeitslosengeld I. (lgr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare