Dr. Nora Masche löst Dr. Lutz Dralle nach 34 Jahren in Wolfhagen ab

Duo auf begrenzte Zeit: Dr. Nora Masche hat Dr. Lutz Dralle im vergangenen halben Jahr bereits assistiert. Ab Sonntag ist sie die neue Chefin in seiner Praxis. Der 67-Jährige geht in den Ruhestand. Foto: Auel

Wolfhagen. Aktuell suchen von 151 Hausärzten im Landkreis Kassel sieben einen Kollegen, der ihre Praxis übernimmt. So gesehen hatte Dr. Lutz Dralle aus Wolfhagen Glück:

Er hat nach wenigen Wochen seine Ablösung gefunden. Am Sonntag übergibt er seine Praxis an Dr. Nora Masche. 34 Jahre lang betreute er hunderte Menschen im Wolfhager Land als Hausarzt. Viele hat der heute 67-Jährige einen Großteil ihres Lebens begleitet. Sowas verbindet. „Es sind bei einigen Tränen geflossen, als ich sagte, ich höre auf“, erzählt Dr. Dralle.

Kurzclip

Sollte seine 37 Jahre alte Nachfolgerin irgendwann in ferner Zukunft die Praxis abgeben, dürften die Reaktionen ähnlich ausfallen. Schließlich hat sich Masche extra für den Job als Landärztin entschieden, weil sie die Nähe zu ihren Patienten sucht. Nach ihrem Studium arbeitete sie in einer Klinik in Berlin. Die Anonymität des großen Krankenhaus passte nicht zur ihr.

In Wolfhagen ausgebildet

Einigen Patienten von Dr. Dralle dürfte die sympatische junge Frau vermutlich schon über den Weg gelaufen sein. Nora Masche hat im vergangen halben Jahr ihre Facharztausbildung zur Allgemeinmedizinerin bei ihm absolviert.

Einen besonderen Tipp, was seine Nachfolgerin beim Umgang mit den Wolfhagern beachten sollte, hat Dralle nicht. Jeder Arzt mache sein eigenes Ding, sagt er. Nora Masches Ding ist eine Mischung aus sprechender und diagnostische Medizin. Das heißt übersetzt: „Einige Ärzte entscheiden nur auf Grund von Untersuchungsergebnissen. Andere lassen sich stark von den Schilderungen der Patienten leiten. Ich strebe eine gesunde Mischung aus beidem an“, erklärt sie.

Mann kommt aus Balhorn

Außerdem weiß sie selbst ziemlich gut, wie die Menschen aus dem Wolfhager Land so ticken. Ihr Mann Harald Masche ist ein echter Balhorner. „Unser Kind soll auf dem Land aufwachsen. Das ist ein Grund, warum ich mich dazu entschieden habe, die Praxis zu übernehmen“.

Die Zeit vor der Übernahme der Praxis war etwas stressig. Dr. Nora Masche hofft, dass sie bald wieder Zeit findet, sich ein wenig um ihre Lieblingsbeschäftigungen zu kümmern. Reiten und Wandern – dabei kann sie besonders gut entspannen.

Malen als Zeitvertreib

Bleibt nur noch die Frage, wie sich Dr. Lutz Dralle jetzt die Zeit vertreibt. „Mir wird garantiert nicht langweilig.“, sagt er. Ein neuer Lebensabschnitt bringt auch neue Hobbys mit sich. „Malen wäre vielleicht nicht schlecht.“

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare