Fünf Verletzte bei Bus-Unfall auf der A 5

Alsfeld. Bei einem Bus-Unfall auf der A 5 zwischen der Anschlussstelle Alsfeld-Ost und der Raststätte Rimberg sind am Donnerstagabend fünf Personen leicht verletzt worden. Der Fahrer war mit dem Bus auf ein Stauende aufgefahren.

Wie die Polizei berichtete, war der 60-jährige Busfahrer auf der A 5 in Richtung Kassel unterwegs, als er gegen 18.30 Uhr auf vier im Schritttempo fahrende Autos auffuhr. Wie die Ermittler vermuten, ist der Mann unachtsam und zu schnell gefahren.

Der ADAC-Fernbus schob die vier Autos aufeinander. Dabei wurden fünf Insassen verletzt. Der Busfahrer und seine fünf Fahrgäste blieben unversehrt. Die Feuerwehr Alsfeld war im Einsatz. Den Schaden schätzt die Polizei auch mindestens 55 000 Euro. Es kam zu teils erheblichen Behinderungen. Zeitweise staute sich der Verkehr auf bis zu acht Kilometern Länge. (jap)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion