Unternehmerring Schwalm-Eder-West für mehrere Gemeinden wurde gegründet

Zu fünft sind sie stark

Eine Gewerbevereinigung für fünf Gemeinden: Der Vorstand des Gewerberings mit Beisitzern, von links Michael Köhler (Bürgermeister Bad Zwesten), Kai Knöpper (Bürgermeister Neuental), Bernd Heßler (Bürgermeister Borken), David Kitzmann, Berthold Schreiner, Hans-Jürgen Plock, Ulf Warlich, Michael Mach, Hans-Jürgen Pfaff, Christoph Ernst, Ruth Degelow, Marco Körner, Christof Wehrum, Andreas Gotha. Foto: Mangold

Borken. Gemeinsam stark wollen sich Gewerbetreibende aus Bad Zwesten, Borken, Jesberg, Neuental und Wabern präsentieren. Am Mittwoch wurde der Unternehmerring Schwalm-Eder-West gegründet, der aus der Gewerbevereinigung Borken hervor gegangen ist.

„Wir haben seit Jahren darüber geredet, nicht mehr gegeneinander, sondern miteinander zu arbeiten“, erklärte Marco Körner, Vorsitzender des Unternehmerrings.

Aufgrund des demografischen Wandels litten die Gewerbetreibenden unter Mitgliederschwund, einige Geschäfte seien bereits geschlossen worden. Hinzu komme die Konkurrenz von großen Internethändlern sowie den vergrößerten Einkaufszentren wie Ratio und DEZ in nächster Nähe.

Zum Vorstand der neuen Gewerbevereinigung zählen je fünf Mitglieder aus Einzelhandel und Gewerbebetrieben der jeweiligen Orte sowie die fünf Bürgermeister. Der geschäftsführende Vorstand besteht aus sechs Mitgliedern, die zuvor auch im Vorstand der Borkener Gewerbevereinigung tätig waren.

Die alte Satzung wurde von Rechtsanwalt Michael Kreutzmann überarbeitet, sodass das bisherige Vereinsvermögen erhalten bleibt. Dem Unternehmerring Schwalm-Eder-West können sich Gewerbetreibende aller Art anschließen, neue Mitglieder sind willkommen.

Marco Körner rechnet mit bis zu 150 Mitgliedern, bisher zählt der Gewerbeverein rund 90 Betriebe. Der Mitgliedsbeitrag wurde auf 50 Euro pro Jahr festgelegt. Hinzu kommen Gebühren für die Teilnahme an Veranstaltungen. Mit diesen seien wiederum Vergünstigungen verbunden.

Regionale Einheit

Der neue Verbund möchte sich als regionale Einheit gegenüber dem Rotkäppchenland, dem Edertal, dem Knüllwald und dem Chattengau positionieren. Die Mitglieder sollen unterstützt werden durch Vorträge, Informationen und Angebote.

Geplant sind unter anderem die gemeinsame Frühjahrsmesse Schwalm-Eder-West und eine Radtour. Frühere Veranstaltungen wie der Herbstmarkt sollen wiederbelebt werden.

„Gemeinsam sind wir stark“, erklärte Bad Zwestens Bürgermeister Michael Köhler zur Neugründung. Er sei sich sicher, dass Bad Zwesten davon profitieren werde. Auch Borkens Bürgermeister Bernd Heßler freut sich auf die Zusammenarbeit und sagte zu den gut 40 Gewerbetreibenden, die zur Gründungsveranstaltung gekommen waren: „Eins ist klar: Ohne Sie sind wir nichts.“ Stichwort

Von Bettina Mangold

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare