Viele Straßen und Keller im Fuldatal sind überflutet

Schwalm-Eder. Land unter, heißt es seit Sonntag in den flussnahen Gebieten des Schwalm-Eder-Kreises. Durch Hochwasser wurden vor allem rund um Melsungen zahlreiche Keller geflutet und Straßen überschwemmt. Dort ist die Fulda zu einem gewaltigen Strom angeschwollen.

Rund um Malsfeld hat der Fluss die B 83 überflutet. Seit Samstagabend ist die Bundesstraße im Bereich zwischen Morschen und Melsungen bis auf weiteres gesperrt, teilte die Polizei am Sonntag nach Rücksprache mit der Straßenmeisterei mit. Im Hochwasser blieben auch etliche Autos liegen, die nicht rechtzeitig umgeparkt worden waren.

Aktualisiert um 17.00 Uhr

Doch auch in anderen Kreisteilen waren seit Samstag hunderte Feuerwehrleute im Einsatz gegen die Wassermassen. Rund um Borken, Loshausen und Dorla mussten die Einsatzkräfte ebenfalls Straßen dicht machen. Vielerorts halfen sie Haus- und Betriebseigentümern, denen Wasser in ihre Gebäude gelaufen war.

Größere Schäden oder Unglücksfälle gab es aber nicht zu vermelden, bilanzierte Kreisbrandinspektor Werner Bähr: „Wir sind insgesamt ganz gut davongekommen.“

Meldung von Samstag aktualisiert: Sonntag, 12 Uhr

Die Fulda in Melsungen hatte am Sonntagvormittag mit 3,52 Metern ihren höchsten Stand erreicht. Eine vergleichbare Hochwasserlage hatte es dort zuletzt vor acht Jahren gegeben. Ufernahe Straßen wie die Sandstraße hatten sich in reißende Gewässer verwandelt, bis auf knapp 100 Meter kam das Fuldawasser an den Marktplatz heran.

„Das Wasser ist schubweise und recht schnell gestiegen“, berichtete Melsungens Ordnungsamtsleiter Roland Schmidt über die Stunden von Samstag auf Sonntag. Neben der Fulda sind stellenweise auch die Schwalm, die Wiera und die Efze über die Ufer getreten. Nun hoffen Anrainer und Hilfskräfte, dass die Wassermassen kontinuierlich abfließen, ohne dass von Süden her neue Fluten kommen.

Hochwasser im Schwalm-Eder-Kreis

Aktuell: Hochwasser im Schwalm-Eder-Kreis (1)

Automatische Ansage Fulda-Pegel in Rotenburg: Tel. 06623/ 19429 Informationen im Internet: http://hochwasservorhersage.hlug.de

Später mehr.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Schwarz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare