Fußball-Party im Zirkuszelt

Riesenbegeisterung bei Public Viewing im Landkreis

Schwalm-Eder. Nach 90 Minuten kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Über 350 Deutschland-Fans feierten beim Public Viewing im Homberger Stadtteil Hombergshausen gemeinsam den 4:0-Sieg über Portugal. In dem großen Zirkuszelt mitten im Dorf hielt es niemandem mehr auf seinem Sitz.

„Das Zelt hat einfach einen eigenen Charme“, sagt Veranstalter Hubertus Nägel lachend. Und fügt hinzu: „Ich habe als Student in Göttingen zur WM 2006 jedes Spiel der Deutschen mit Freunden verfolgt. Jetzt wollte ich ein Public Viewing nach Hombergshausen bringen.“

Seine Idee kam gut an: Bereits eine Dreiviertelstunde vor dem Anpfiff füllt sich das Zelt. Deutschland-Fans mit geschminkten Gesichtern, Fahnen und Trikots ihrer Lieblingsspieler sichern sich die besten Plätze vor der riesigen Leinwand. Für das passende Fußball-Feeling war sogar noch eine Tribüne im Zelt aufgebaut worden.

Der Geruch von Bratwurst und Bier liegt in der Luft. Klar, die richtige Verpflegung darf beim Fußball nicht fehlen. Die Nervosität vor dem Anpfiff wächst.

„3:1 geht‘s aus, für Deutschland natürlich“, ist sich Denny Pasewald sicher. Er lebt eigentlich in Mecklenburg-Vorpommern, ist aber arbeitsbedingt gerade in Melsungen. „Ich habe das Plakat von den Veranstaltern gesehen und bin mit meinen Freunden hergekommen“, sagt er.

Vor dem Anpfiff singen die Zuschauer gemeinsam die Nationalhymne, dann geht es endlich los. Und das ersehnte erste Tor lässt nicht lange auf sich warten. Bereits nach zwölf Minuten erzielt Thomas Müller das 1:0, der Jubel im Zirkuszelt kennt keine Grenzen. Überall geballte Fäuste und Fans, die sich in den Armen liegen. Dabei sollte es nicht bleiben. Drei weitere Tore fallen noch für die Deutschen.

Nach dem Abpfiff geht ein lauter Aufschrei der Freude durch die Massen. Alle sind mit dem 4:0-Sieg zufrieden. Als dann noch der niedergeschlagene portugiesische Superstar Cristiano Ronaldo auf der Leinwand erscheint, hat die Freude bei allen Anwesenden ihren Höhepunkt erreicht.

Die WM-Arena in dem Zirkuszelt wird vom Musikschutzgebiet in Hombergshausen präsentiert. An WM-Spieltagen hat das Zelt ab 16 Uhr geöffnet, jedes Spiel wird übertragen. Ausnahme: Vom 20. bis 22. Juni wird am Samstag nur das Deutschland-Spiel gezeigt. „Da feiern wir vom Musikschutzgebiet nämlich unser jährliches Festival“, erklärt Hubertus Nägel, der gleichzeitig Vorsitzender des MSG ist. „Mit dem Public Viewing wollen wir darauf aufmerksam machen, dass beim MSG viel passiert“, fügt er hinzu.

Von Kevin Hildebrand

Fotos vom Public Viewing in Hombergshausen

Public Viewing in Hombergshausen

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Privat

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare