Gäste des Brauereifestes ließen sich vom Wetter nicht abschrecken

Malsfeld. Feucht-fröhlich ging es am Wochenende beim 9. Brauereifest in Malsfeld zu. Während das Hessische Löwenbier die durstigen Kehlen der Besucher befeuchtete, sorgte das wechselhafte Wetter für so manche Dusche von oben. Der guten Laune tat das keinen Abbruch.

Ungefähr 850 Besucher waren nach Schätzungen von Herbert Vaupel, Bürgemeister und Vorsitzender des Brauerei-Fördervereins, am Samstag zum Familienprogramm auf das Gelände der Brauerei gekommen. Während der kurzen Regenschauer standen sie gesellig im Zelt oder an den überdachten Thekenwagen beisammen. Für Stimmung sorgten das Blasorchester Malsfeld und die Blaskapelle aus Kraiburg, die schon beim Dämmershoppen am Freitagabend aufgespielt hatte.

Der Helö-Express: Insbesondere den Kindern machte die Fahrt Spaß.

Bei den jungen Gästen des Brauereifestes stand eine Fahrt mit dem Helö-Express hoch im Kurs. Kaum hatte Bodo Schacht die Sitze vom Regen getrocknet, stürmten sie auf den Wagen und fuhren mit ihm eine Runde durch Malsfeld. Besonders viel Spaß hatte die zweijährige Hanna auf dem Karussell. „Wir kommen jedes Jahr aus Rotenburg zum Brauereifest“, sagte ihr Papa, Martin Semper, während Hanna ihre Runden drehte.

Viele der Besucher machten auch eine Tour durch das Brauerei-Museum. Dort zeigten ihnen Inge Sommer-Krug, Erdmute Schirmer und Hans-Dieter Brassel die Kunst des Bierbrauens. Nach dem Fassbieranstich – bei dem kein Tropfen daneben ging – wurde am Abend noch unter dem Motto „Brauer Schorsch rockt“ gefeiert. (yvk)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Foto:  V. Koch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare