Bilanz des Hitzesommers: Deutlich mehr Besucher besuchten die Schwälmer Freibäder

Gästewelle in den Becken

Auf die Rutsche: Besonders die daheimgebliebenen Ferienkinder konnten den Sommer wie hier im Freibad Neukirchen voll auskosten. Foto: Quehl

Schwalm. Schwimmen, plantschen und sich abkühlen, das taten die Schwälmer gern in diesem Hitzesommer: Die Freibäder im Altkreis Ziegenhain besuchten in diesem Sommer mehr Gäste als im vergangenen. Grund für diese positive Bilanz waren die sonnigen und heißen Tage in diesem Jahr.

Schwimmmeister Klaus Rohland zeigte sich sehr zufrieden mit der Freibadsaison: 4200 Gäste besuchten das Bad in Ottrau. Das sind 1500 mehr als 2012. „Gut besucht war in diesem Jahr unser Schwimmbadfest“, sagte er, 200 Besucher seien gekommen – wesentlich mehr als im vergangenen Jahr als das Wetter den Veranstalter einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte.

Klaus Rohland beobachtete, dass einige Kinder fast die gesamten Sommerferien täglich ins Bad kamen. „Die ersten vier Wochen der Ferien waren super“, sagte der Schwimmmeister. Die meisten Besucher kamen am 27. Juli. Um diesen Tag kletterte die Wassertemperatur schon mal auf 26 Grad Celsius. 975 Wasserproben entnahm Rohland im Sommer – immer ohne Beanstandungen.

Auch im Waldschwimmbad Oberaula fiel die Saison wesentlich besser als im vergangenen Jahr aus, sagte Bürgermeister Klaus Wagner. 10 600 Gäste kamen dorthin zum Schwimmen, die Einnahmen stiegen um 30 Prozent. „Es kamen bis zu 500 Besucher pro Tag“, sagte Wagner zufrieden.

Wie überall ist die Saison zäh angelaufen“, sagte die Vorsitzende des Fördervereins Aquafit Margit Stein. Stammgäste seien bei schlechtem Wetter vor allem eine Gruppe von Frühschwimmern gewesen. Im Mai und Juni kamen nur wenige Besucher. Doch die Bilanz kann sich sehen lassen: 12 000 Gäste kauften ein Ticket für das Freibad Neukirchen, ein Jahr zuvor waren es 9000. Die hochsommerlichen Monate Juli und August lockten die Gäste ins Freibad. Bis zum Sonntag hatte das Bad noch geöffnet: „Doch im September sind die Menschen nicht mehr in Badestimmung“, sagte Margit Stein.

Im Freibad Ziegenhain war der August der Monat mit den meisten Besuchern. Laut Angaben der Stadtwerke ließen es sich dort 18 000 Besucher gut gehen, das sind 6000 mehr als noch 2012.

Auch die Freibäder der Gemeinde Frielendorf wurden ordentlich besucht: an 77 Öffnungstagen kamen 14 400 Gäste nach Frielendorf und 5300 Besucher ins Bad nach Großropperhausen, das an 66 Tagen geöffnet war. Ingesamt zählte die Gemeinde 8200 Besucher mehr als im vergangenen Sommer.

20 und an sehr heißen Tagen bis zu 60 Personen kamen täglich das Bad in Moischeid. Sehr gut besucht war die Poolparty beim Dorffest und sowie die Ferienspiele.

Von Claudia Schittelkopp

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare