Melsunger Karneval-Club und Gäste präsentierten Tänze und Büttenreden

Für ihren Auftritt hatten sie sich in Flaggen gewickelt: von links Karin Lassas, Angelika Erbe, Diana Salomon und Melanie König von der Tanzgruppe „Die“.

Melsungen. Ein buntes Potpourri an Unterhaltung zeigten die Karnevalisten des Melsunger Karneval-Clubs und Gäste am Samstag in der Stadthalle Melsungen bei der Galasitzung unter dem Motto „Märchenland in Narrenhand".

Herbert Losleben präsentierte sich als „gestresster Ehemann“ in der Bütt einmal mehr als Meister seines Fachs. Die Melsunger Tanzgarden -die Mini-Dancers, die Jugendgarde, die Aktivengarde sowie die Einzelmariechen Hanna Friedrich und Janina Römer - wirbelten über die Bühne. Mit dabei waren auch Gäste aus der Melsunger Partnerstadt Bad Liebenstein, die Röhrenfurther Karnevalisten, Gäste aus Kleinenglis und das Stadtsoldaten-Corps des Carneval-Clubs Empfershausen.

Bürgermeister in der Bütt

Beeindruckt von der „supertollen Stimmung“ zeigte sich Bürgermeister Markus Boucsein, der seit seiner Amtseinführung als Bürgermeister zum ersten Mal die Gelegenheit nutzte, in die Bütt zu gehen. Dass Boucsein, eigenen Angaben zufolge „eigentlich ein Karnevalsmuffel“ ist, mochte Herbert Losleben nicht so recht glauben. Schließlich ist Boucsein am 11. 11. (1963) geboren, was einer närrischen Zahl entspricht. Zweitens habe er die Wahl mit einem Vorsprung von 88 Stimmen, sprich acht mal elf Stimmen, für sich entschieden, sagte Losleben.

Als „Bauer und Tochter“ brachten Siggi und Tochter Franziska Lassas den Saal zum Toben. Anschließend zeigten die Damen aus Kleinenglis einen Matrosentanz. Während einer Umbaupause zogen der Elferrat und Besucher mit einer Polonäse durch den Saal.

Seit fünf, sechs Jahren trainieren und präsentieren die Frauen der Karneval-Gemeinschaft Röhrenfurth eine Lichtershow unter dem Titel „Mystery in the dark“. Diese Show haben die Damen unter der Leitung von Trainerin Katja Hupfeld perfektioniert. Engel, Teufel, Wolken und Hände flogen scheinbar schwerelos durch die Dunkelheit. Die Choreografie mit fetziger Musik vervollständigten ein neongelb leuchtendes Männchen namens Mr. X, ein Motorrad und eine Gitarre.

Tänzerisch in Hochform präsentierten sich auch die Damen des Tuspo Lohne. Karl-Heinz Jung aus Bad Liebenstein mimte mit wallender Lockenpracht Wolfgang Petri.

Wie alle Protagonisten bekamen auch die vier Damen der Tanzgruppe „Die“ einen Orden überreicht. In Kostümen aus Flaggen legten Karin Lassas, Angelika Erbe), Diana Salomon und Melanie König eine Tanzshow hin, untermalt von dem Lied „Played A Live“ (Safri Duo). Donnernden Applaus bekamen auch die MKC-Singers und das Männerballett Röhrenfurth.

Bilder der Veranstaltung

Galasitzung des Melsunger Karnevalsclubs

Von Alexandra Lache-Elsen

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare