Unglück in Neustadt

Garage in Flammen: Feuerwehren verhinderten Übergreifen auf Wohnhaus

Völlig verqualmt: Unter Atemschutz ging ein Trupp zur Brandbekämpfung über die Vorderseite vor. Foto: Feuerwehr Neustadt

Zu einer unklaren Rauchentwicklung mit Feuerschein wurde die Feuerwehr Neustadt-Mitte am Samstag gegen 10 Uhr in die Straße Am Schalkert alarmiert.

Ebenfalls alarmiert wurde die Drehleiter der Feuerwehr Stadtallendorf. Für die Kameraden aus Stadtallendorf war aufgrund der weithin sichtbaren Rauchsäule eine Anfahrt auf Sicht möglich, teilt der Einsatzleiter und stellvertretende Wehrführer Rüdiger Wickel mit.

Schon beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war eine deutliche Verqualmung aus einer an ein Wohnhaus angrenzenden Garage wahrnehmbar. Unter schwerem Atemschutz ging ein Trupp zur Brandbekämpfung über die Frontseite der Garage vor. Diese stand im Innenbereich in Vollbrand. Eine im Inneren befindliche Gasflasche wurde aus dem Gefahrenbereich gebracht.

Ein zweiter Atemschutztrupp verschaffte sich Zugang über die Rückseite der Garage. Dort wurde eine Tier gerettet und von dort ebenfalls der Brand bekämpft.

Die nachalarmierten Einsatzkräfte aus Momberg sicherten im weiteren Verlauf die Wasserversorgung für die Drehleiter der Feuerwehr Stadtallendorf. Über diese wurde über einen dritten Trupp unter schwerem Atemschutz die Dachhaut der Garage geöffnet, um Glutnester abzulöschen.

Glück im Unglück hatten die Hausbesitzer. Die Brandausbreitung auf das angrenzende Wohnhaus stand bereits kurz bevor. Hier ist es aufmerksamen Nachbarn und dem gezielten Löschangriff der Feuerwehr zu verdanken, dass kein größerer Schaden entstand.

Die Polizei Marburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Angaben zur Schadenshöhe gibt es aktuell noch nicht.  

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare