45 Mädchen proben beim Karnevalsverein Ziegenhain für ihre großen Auftritte

Die Garden sind ihr Stolz

Üben fleißig seit Wochen: Kindergarde des Ziegenhainer Karnevalsvereins mit dem Prinzenpaar.

Ziegenhain. Zur Zeit geht es wieder rund in der Sport- und Kulturhalle Ziegenhain – denn die drei Ziegenhainer Garden üben wieder fleißig für die vier Karnevalsveranstaltungen in der Festungsstadt. Der Vorverkauf für die Weiberfastnacht und die Herrensitzung ist sehr gut angelaufen, berichtet der Präsident Karsten Haner, Karten könnten natürlich noch an den bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden. Auch der Schatzmeister des Ziegenhainer Karnevalsvereines (ZKV), Manfred Nölke, nimmt Kartenreservierungen für die beiden Großveranstaltungen entgegen.

Der Stolz eines Karnevalsvereins und ein unbedingtes Muss auf jeder Veranstaltung sei aber die Garde. Und dergleichen gibt es gleich drei: Unterschieden nach Alter und Können der Mädchen, hat der Verein seine 45 Gardemädchen in die Sternengarde, die Prinzengarde und die Funkengarde aufgeteilt.

Die jüngsten Mädchen sind zwischen sechs und neun Jahre alt und fangen in der Sternengarde an, berichtet die Leiterin der Gruppe, Bettina Heerdegen. Die fortgeschrittene Garde ist auch die Garde des Schwälmer Junioren-Prinzenpaares und nennt sich daher Prinzengarde. Die Mädchen tanzen im Alter von zehn bis 14 Jahre und zeigen schon tolle Formationen und Schrittkombinationen sagt Gabi Albert, die die Gruppe betreut.

Die Funkengarde Blau Weiß ist das Sahnestück des ZKV. Zum Teil tanzen die Damen schon seit 15 Jahren Garde in Ziegenhain. Aufwendige Schrittkombinationen, schnelles Tempo, vielfältige Formationen und dadurch ein ständiger Wechsel von Bildern sind das Markenzeichen der tollen Garde.

Ein Glanzstück ist das Funkenmariechen. In diesem Jahr wird das Funkenpaar Juliane Heerdegen und Theresa Steuble von Funkenmariechen Sophie Walde aus Rommershausen abgelöst. Sie tanzt schon im elften Jahr in den Ziegenhainer Garden und zeigt in diesem Jahr zum ersten Mal ihr beachtliches, tänzerisches und akrobatisches Können in einem tollen Solotanz, versprechen die Veranstalter. (jkö) www.zkv1990.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare