Betreibergesellschaft investiert in neue Terrasse

Gastronomie rückt an das Seeufer heran

+
Stießen an: Die Gesellschafter Dietrich, Thomas und Heinrich Hahn sowie Klaus Etzel und Rainer Sander (von links). Nicht auf dem Foto ist Olaf Rüttgers, er ist derzeit im Urlaub.

Frielendorf. Ungetrübten Seeblick können ab sofort die Gäste der neuen Terrasse am Frielendorfer Silbersee genießen. Entstanden ist ein Freiluftlokal mit 150 Plätzen am Restaurant des Ferienwohnparks.

Unterstützt durch die Gemeinde, haben die Betreiber des Parks die Böschung vom Dickicht befreit, außerdem gibt es einen neuen Verbindungsweg, der sich vom See hinauf auf die großzügige Holzterrasse schlängelt. Am Samstag stießen die Gesellschafter zusammen mit Gästen darauf an.

„Wir haben hier viel Antiquiertes, aber auch viel Ausbaufähiges vorgefunden“, erläuterte Gesellschafter Dietrich Hahn. Gemeinsam wolle man die Erlebniswelt am Silbersee nun voran bringen. An Ideen mangele es nicht: Im kommenden Jahr, zwischen Januar und April, werde das Restaurant vollständig umgebaut. Das neue Konzept sieht eine Silberseealm vor. Die Betreibergesellschaft blicke positiv in die Zukunft und sei sehr zufrieden mit der Modernisierung der Ferienhäuser. „700 000 Euro haben die Eigentümer bis jetzt in die Sanierung gesteckt.“ Mit ebenfalls 700 000 Euro werde auch der Restaurantumbau zu Buche schlagen, sagte Hahn.

In die Terrasse investierte die Betreibergesellschaft 50 000 Euro. Entstanden ist ein großzügiger Echtholzboden, der mit rustikalen Biergarten-, aber auch eleganten Lounge-Möbeln zum Verweilen einlädt. „In weniger als einem Jahr werden wir die Alm eröffnen“, sagte Hahn. (zsr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare