Borkener verletzte sich an einem Gatter schwer am Kopf

Stolzenbach. Ein 59-Jähriger hat am Donnerstag beim Viehtreiben in Stolzenbach eine schwere Verletzung am Kopf erlitten.

Er musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Kassel geflogen werden.

Der Borkener ist Hobbyzüchter und hält Galloway-Rinder. Am Donnerstag transportierte er diese gemeinsam mit seinem Sohn und einem Nachbarn. Dazu sperrten sie die Tiere in einen Viehtriebwagen ein.

Gegen 13.30 Uhr ließen die Männer die Tiere einzeln aus dem Wagen frei. Dabei stieß ein Bulle plötzlich gegen das leicht geöffnete Tor.

Durch die Wucht des Tieres schwang das Gatter schnell auf. Es traf den Borkener so hart am Kopf, dass er dabei schwere Verletzungen erlitt.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare