Start in den Fasching: Vier Karnevalshochburgen aus dem Mittleren Fuldatal läuteten in Melsungen die närrische Zeit ein

Geballte Narrenmacht am Rathaus

Große Ohren, langer Rüssel: Lena Heinzeroth (links) und Anna Dörbecker aus Körle unterstützten als Elefantendamen den Carneval-Club Empfershausen.

Kreisteil Melsungen. Das Ziel: Ein Karneval ohne Konkurrenzkampf. Der Weg: gemeinsame Sache machen. Dieses Konzept setzten die Karnevalisten aus dem Kreisteil in Melsungen am Samstag zum zweiten Mal in die Tat um.

Vor dem Rathaus eröffneten der Melsunger Karneval-Club (MKC), die Karnevalgemeinschaft Röhrenfurth (KGR), der Carneval-Club Empfershausen (CCE) und die Karnevalsgesellschaft Blaue Funken Guxhagen im Verbund die fünfte Jahreszeit – mit Helau und jeder Menge feuchtfröhlicher Feierlaune.

„Wir hatten es einfach satt, dass die Karnevalisten in unserer Region alle ihr eigenes Süppchen kochen“, sagte der Melsunger Sitzungspräsident Herbert Losleben. Es sei nicht Sinn der Sache, zum Fasching um die Gunst der Besucher zu buhlen. „Wir wollen einfach feiern und möglichst viel zusammen erleben“, sagte Stefan Ude vom CCE Empfershausen. Zur Karnevalszeit könne niemand den Konkurrenzkampf gebrauchen, der schon im alltäglichen Leben zu bewältigen sei.

„Karneval ist eine Sache für alle – deshalb wollen wir auch zusammen diese einmalige Gaudi erleben“, sagte Berthold Weber von der KGR. Und Karl-Heinz Spengler von den Blauen Funken Guxhagen ergänzte: „Was haben wir davon, wenn in der Karnevalszeit lauter Grüppchen ihre Feiern ausrichten? Es ist doch vor allem für die Stimmung viel besser, wenn wir zusammen feiern.“

So eröffneten die vier Vereine am Samstag um 11.11 Uhr auf dem Marktplatz der Bartenwetzerstadt die Session – mit Tänzen, Musik und fröhlichen Mienen. Mit Gesang, Showeinlagen und dem gemeinsamen Schlachtruf: „Grün, rot, blau – Helau!“ Da konnte auch der immer wieder vom Himmel sprühende Nieselregen die Stimmung nicht verderben, im Gegenteil: „Wir werden gegen das schlechte Wetter anfeiern“, sagte Herbert Losleben. Und damit war sie eröffnet, die närrische Jahreszeit. Als Gemeinschaftsproduktion des Melsunger Kreisteils. Den Besuchern hat’s gefallen.

Von Markus Berger

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare