Gebürtige Melsungerin versteckt deutschlandweit Geschenke

Freude für Fremde: Regina Jaene schnürt Geschenke, die sie später in ganz Deutschland verteilen wird. Foto: Manfred Brinkmeier/Lippische Landeszeitung/nh

Melsungen/Schieder. Ein Geschenk mit liebevoll ausgewähltem Inhalt wartet an öffentlichen Orten auf zufällige Finder – mit dieser Idee versucht Regina Jaene, Menschen in ganz Deutschland glücklich zu machen.

Die gebürtige Melsungerin hat offensichtlich Erfolg: Im Internet berichten Finder begeistert, wie sie die Päckchen entdeckt und geöffnet haben.

„Lieb-Es“ heißt das Kunstprojekt der 53-jährigen Goldschmiedin aus dem Kreis Lippe. 260 Geschenke hat sie bereits gepackt, 180 verteilt. 366 sollen es insgesamt werden. Der Inhalt: kleine Präsente wie eine gestrickte Minisocke mit Glückspfennig oder ein Froschkönig aus Porzellan. Auch ein Hinweis auf die Internetseite www.lieb-es.de ist enthalten.

Die Pakete werden dann von Jaene und ihren Freunden ins ganz Deutschland an öffentlichen Plätzen verteilt. Auch in ihrer Heimatstadt Melsungen war die 53-Jährige schon unterwegs: In der Hand der Bartenwetzerfigur, beim Gästebuch der Stadtkirche, auf der Rathaustreppe und auf der Bartenwetzerbrücke lagen die Geschenke.

„Ich kann damit Menschenzum Lächeln bringen, obwohl sie 500 Kilometer weit weg sind“, sagt Jaene. Für den Finder bleibe die Welt einen Moment lang stehen. „Er darf dann auspacken und sehen, was Liebes darin ist“, erklärt sie.

Dabei ist sich die 53-Jährige auch bewusst, dass herrenlose Päckchen in Zeiten der Terrorangst nicht ganz unproblematisch sind: „Natürlich ist es möglich, dass jemand auch erstmal einen Schrecken bekommt.“ Von ihrem Projekt lässt sich Jaene dadurch aber nicht abhalten. „Jeder hat heutzutage Angst vor irgendwas.“

Selbst vor einem einfachen und anonymen „Danke“ auf der Lieb-Es-Internetseite hätten einige Finder offenbar Angst: 45 Rückmeldungen gibt es dort – bei 180 verteilten Geschenke.

Doch die Reaktionen, die bei Regina Jaene ankommen, zeigen, dass die 53-Jährige mit ihrem Projekt Erfolg hat: „Wirklich eine schöne Idee, die sicher noch vielen Menschen Freude bereiten wird! Hat so etwas Geheimnisvolles. Auch wir Erwachsenen waren ganz aufgeregt, was wohl hinter all dem steckt“, schreiben die Finder des ersten Päckchens.

Von Göran Gehlen

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare