Bundesverdienstkreuz für ehrenamtliches Engagement

Geehrter Jörg-Michael Grönig ist vielseitig aktiv

+
Blumen für Ilse Grönig, Bundesverdienstkreuz für Dr. Jörg-Michael Grönig (2. von rechts): mit Volker Steinmetz (links) und Mark Weinmeister (rechts).

Felsberg. Ob im Tennisclub, im Roten Kreuz, in der Lokalpolitik oder bei den Gensunger Dorfmusikanten – Dr. Jörg-Michael Grönig hat sowohl das Vereinsleben als auch die Politik in Gensungen durch sein ehrenamtliches Engagement maßgeblich mitgeprägt.

Für sein umfassendes Engagement erhielt er am Freitagabend im Innenhof des Gensunger Museums das Bundesverdienstkreuz am Bande von Staatssekretär Mark Weinmeister.

Kollegen, Freunde und Weggefährten waren im Museumshof erschienen. Die Arbeitsgemeinschaft des Vereins Vor- und Frühgeschichte hatte den Platz liebevoll dekoriert und auch für Essen und Getränke gesorgt.

„Sein Lebensinhalt ist es, anderen zu helfen und Vorbild zu sein.“

„Wenn er sich was in den Kopf gesetzt hat, dann muss das auch umgesetzt werden“, sagte Mark Weinmeister. So habe sich Grönig auf die Fahne geschrieben, den Rotkreuz-Ortsverein an die Spitze zu bringen – sowohl als Mannschaft als auch die technische Ausrüstung. „Und dafür, dass sie eine schlagkräftige Truppe ist, dafür ist die DRK-Ortsgruppe bekannt“, sagte Weinmeister.

Aber nicht nur im DRK war Grönig aktiv. Im Jahr 1966 gründete er die Junge Union in Gensungen. Später war er auch Kreisvorsitzender. Seit 1981 ist Grönig im Magistrat der Stadt Felsberg tätig. Von 1974 bis 1981 war der Gensunger Apotheker auch Kreistagsabgeordneter. Sein Anliegen sei es immer gewesen, die Interessen seiner Mitbürger zu vertreten. Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr war Grönig von 1980 bis 1989. „Die Hälfte des Ordens gehört eigentlich Ihnen“, sagte Weinmeister und zeigte dabei auf die Frau des Geehrten, Ilse Grönig. Denn all das sei nur möglich, wenn man einen starken Partner an seiner Seite habe.

Bürgermeister Volker Steinmetz gab den Gästen einige Einblicke in die vielfältige Biografie des Geehrten.

Handel und Gewerbe

Grönig sei Mitbegründer der Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe gewesen und habe so manchen legendären Weihnachtsmarkt mit initiiert. „Sein Lebensinhalt ist es, anderen zu helfen und Vorbild zu sein“, sagte Steinmetz.

Gerührt von den Ausführungen, dankte Grönig allen, die an ihn gedacht haben. „Wir müssen gemeinsam für die Stadt kämpfen“.

Von Lisa Landau

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare