Gefängnis: Straftäter nimmt wieder Nahrung zu sich

Ziegenhain. Lutz Balding hat seine Aktion beendet. Der 52-jährige Sicherungsverwahrte hatte nach Drogendurchsuchungen im Ziegenhainer Gefängnis seit Montag die Anstaltskost verweigert.

Lesen Sie auch:

- Nach Durchsuchungen im Knast: Sicherungsverwahrter im Hungerstreik

- Hungerstreik in der JVA: Pause in Aussicht

Ob Balding allerdings tatsächlich keine Nahrung zu sich nahm, ist allerdings nicht bekannt. Der Sicherungsverwahrte fällt nicht zum ersten Mal auf: Bereits Ende 2010 galt er als Rädelsführer eines Hungerstreiks in der JVA, an dem 17 Sicherungsverwahrte teilgenommen hatten.

Baldings Strafregister ist lang: Er wurde wegen mehrerer bewaffneter Überfälle und anderer Straftaten in den 80er-Jahren zu insgesamt 29 Jahren Haft und anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt. (syg)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare