Umbau der Ortsdurchfahrt soll Problem beheben 

Gefahr für Fußgänger: Autos fahren Poller in Melsungen immer wieder um 

+
Beschädigt: Die Poller, die den Bürgersteig an der Kreuzung zwischen Schlossstraße und Kasseler Straße vor dem Verkehr schützen sollen, liegen immer wieder am Boden.

Melsungen. Die Poller am Bürgersteig in der Kurve zwischen der Schlossstraße und der Kasseler Straße in Melsungen werden immer wieder umgefahren.

HNA-Leser Heinrich Mehlburger berichtete, dass die Pfeiler samt Kette an der Kurve der viel befahrenen Bundesstraße 83 regelmäßig beschädigt würden. Die Abgrenzung dient dazu, Fußgänger auf dem Gehweg vor breiten Fahrzeugen zu schützen.

Für Fußgänger kann die regelmäßige Beschädigung gefährlich werden, weil immer wieder Lastwagen die Straße durchfahren und die enge Kurve zur B 83 nehmen müssen. Außerdem befindet sich in unmittelbarer Nähe der Kindergarten Lutherhaus, merkt Mehlburger an. „Will die Stadt so lange warten, bis ein Kindergartenkind überfahren wird?“, zeigt sich der Melsunger empört. „Ich schlage vor, möglichst bald eine Betonmauer zu erstellen“. 

Heinrich Mehlburger merkt an, dass zuletzt am Montagmorgen neue Pfosten an der Kurve aufgestellt wurden. „Bis der nächste Lkw kommt und sie umfährt“, sagt er zynisch. Die Pfeiler würden grundsätzlich nicht schützen. „Der Gehweg ist schlicht zu schmal“, so der Melsunger. Der Stadt sei das Problem an der Kreuzung im Stadtinneren bekannt, heißt es dort. Martin Dohmann, Leiter des Bauamts in Melsungen, spricht die Enge der Straße allgemein und der Kurve im Besonderen an. „Lkw-Fahrer missachten teilweise die Kurve“, berichtet Dohmann. Dann komme es dazu, dass die Pfeiler umgefahren werden. Meist seien es Lkw, die auf den Gehweg kommen und die Pfeiler beschädigen.

Das Bauamt verspricht sich vom aktuellen Umbau der B 83, der die Kurve an der Schlossstraße einschließt, eine Verbesserung der Lage.

„Die Straße war zu schmal, das beheben wir mit den aktuellen Bauarbeiten“, erläutert der Leiter des Bauamts. Um die Straße breiter gestalten zu können, kaufte die Stadt Teilgrundstücke der Sparkasse und einer gegenüberliegenden Arztpraxis an der Kasseler Straße. Der Kaufpreis der beiden Teilgrundstücke beläuft sich auf etwa 3000 Euro, so Dohmann. Außerdem werde der Kurvenradius durch den B 83-Umbau größer und die Führung der Straße allgemein „runder“. 

Die Höhe der Kosten für die Sanierung der Ortsdurchfahrt in Melsungen beträgt etwa sechs Millionen Euro, schätzt Dohmann. – die Arbeiten sollen Ende 2019 abgeschlossen sein. Dann soll auch das Problem der umgefahrenen Poller behoben sein. „Die Lkw haben dann mehr Platz“, schildert er.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare