Verfolgungsjagd nach Unfall

Ziegenhain. Kuriose Verfolgungsjagd nach einem Unfall: Am Donnerstagabend war ein 40-jähriger Treysaer mit seinem Auto kurz vor einer Rechtskurve in der Nähe des Bahntunnels zwischen Ziegenhain und Allendorf/L. auf die Gegenfahrbahn geraten.

Dabei stieß er mit einem entgegenkommen Wagen zusammen. Bei dem Unfall wurden beide Außenspiegel beschädigt. Laut Polizeibericht setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Der Fahrer des entgegenkommenden Wagens, ein 22-jähriger Schrecksbacher, wendete sofort und nahm die Verfolgung auf. Bei Dorheim konnte er den Unfallverursacher einholen und anhalten, teilte die Polizei weiter mit. (ciß)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare