Wolfgang Behrendt gewinnt überlegen Seniorenmeisterschaftsturnier

Gegner schachmatt gesetzt

Schwalm. Schachspieler aus Marburg, Wetzlar, Limburg und anderen Städten kamen jüngst in Herborn zum Seniorenmeisterschaftsturnier des Schachbezirks Lahn-Eder zusammen. Wolfgang Behrendt vom Verein der Bauernfreunde Schwalm, setzte sich im starken Teilnehmerfeld klar durch.

Über 20 Teilnehmer spielten mit verkürzter Bedenkzeit nach dem Schweizer System gegeneinander.

Nur ein Remis zugelassen

Nur in einer Schachpartie ließ Berendt ein Remis zu, ansonsten gab er seinen Gegnern keine Chancen und gewann alle restlichen Partien ausnahmslos, heißt es in einer Pressemitteilung.

Bauernfreunde gewinnen

Der Schachklub Bauernfreunde Schwalm empfing in der Schachbezirksliga den Schachverein Herborn.

Die Bauernfreunde starteten denkbar ungünstig, da am fünften Brett der Punkt krankheitsbedingt kampflos dem Gegner überlassen werden musste, heißt es in einer Pressemitteilung.

Bereits nach einer Stunde gewann Boris Takunov mit einer überraschenden taktischen Finesse die Schachdame seines Gegners, woraufhin dieser sofort aufgab. Nach weiteren zwei Stunden konnte Jörg Hagenauer am ersten Brett im Endspiel einen spielentscheidenden Bauern und damit auch die Partie gewinnen.

Am dritten Brett nahm Wolfgang Behrendt das Remisangebot seines Gegners an. Am achten Brett erkämpfte Peter Schweizer in einem komplizierten Endspiel ein Remis, so dass es zwischenzeitlich 3:2 stand. Am siebten Brett verlor Farokh Zakerzadeh, am sechsten Brett siegte Matthias Hotzy nach fünf Stunden Spielzeit. Die längste Partie lieg indes am zweiten Brett ab: Ein überraschendes Springeropfer brachte hier den Herborner Spieler in eine äußerst passive Stellung.

In Zeitnot fand er nicht die richtigen Gegenzüge, und Horst Hagenauer stellte für die Bauernfreunde den Siegpunkt sicher. Mit diesen 5:3 Sieg belegen die Bauernfreunde den zweiten Platz in der Schachbezirksliga. (jkö)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare