Hessen Mobil hat Belag bisher nicht erneuert

Gehweg ist immer noch spiegelglatt

Empfershausen. Die Bewohner von Empfershausen warten noch immer auf den neuen Bodenbelag und den Handlauf für den Gehweg über die Brücke. Hessen Mobil hatte bereits Mitte Oktober auf Anfrage der HNA angekündigt, den Bodenbelag auf der Brücke innerhalb der nächsten Tage zu erneuern. Passiert sei bislang aber nichts, teilte Ortsvorsteher Ralf Buschbeck gestern mit.

Die Holzbohlen seien bei den winterlichen Temperaturen oft spiegelglatt und damit gefährlich zu begehen, führte Buschbeck weiter aus.

Wie berichtet, waren mehrfach Fußgänger auf den rutschigen Holzbohlen gestürzt. Viele weichen deshalb auf die Straße aus – was aber wegen des starken Durchgangsverkehrs ebenfalls gefährlich ist. Täglich rollen ungezählte Lastwagen vom Basaltwerk in Quentel über die Landesstraße durch Empfershausen. Wegen dieser Situation hatten die Bewohner bereits vor einem Dreivierteljahr Gespräche mit Hessen Mobil geführt. Sie fordern nicht nur, dass der Gehweg an der Brücke sicherer wird, sondern auch eine Erneuerung der Ortsdurchfahrt.

Hessen Mobil-Sprecher Horst Sinemus sagte gestern, dass die Arbeiten an der Brücke noch im November erledigt würden. „Das Material für den neuen Bodenbelag ist bestellt, aber noch nicht geliefert worden“, erklärte er die Verzögerung.

Noch nichts Genaues konnte Sinemus zum Zeitplan für die Sanierung der Empfershäuser Ortsdurchfahrt sagen: Vor 2015 sei damit jedenfalls nicht zu rechnen, sagte er auf Anfrage der HNA. (jul)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare