Wabern zahlt 400 000 Euro an Land Hessen

Geld geht zurück

Wabern. 400 000 Euro zahlt Wabern an das Land Hessen zurück. Bei dem Geld handelt es sich um Zuschüsse, die nach Auffassung des Landes zu viel bezahlt wurden. Unstrittig ist das bei 240 000 Euro, wie Georg Bauer (SPD) den Gemeindevertretern sagte.

Bürgermeister Günter Jung zeigte sich überzeugt, dass die Verwaltung keine Fehler begangen habe. Ein Prüfer hatte das Vergabeverfahren moniert. Auf ein Gerichtsverfahren wolle man es nicht ankommen lassen, sagte Bauer, obwohl man glaube, im Recht zu sein.

Das Risiko sei jedoch zu hoch, weil das Land hohe Zinsen bei einer späteren Rückzahlung verlange. Insgesamt könne das bei einer Niederlage vor Gericht einen Gesamtbetrag von 700 000 ergeben.

Daher, so beschloss das Parlament, lässt sich die Gemeinde auf einen Vergleichsvorschlag des Landes ein: 400 000 Euro. (ode)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare