Sparkassenstiftung verteilte Spenden in Höhe von 23 000 Euro an Homberger Vereine

Geld für den guten Zweck

23 000 Euro von der Sparkasse: Bei der Spendenübergabe im Sparkassen-Dienstleistungszentrum in Homberg wurden viele Vereine glücklich gemacht. Foto: privat

homberg. Die Vereine in Homberg dürfen sich freuen: Die Sparkassenstiftung der Kreissparkasse Schwalm-Eder hat 23 000 Euro an Spenden ausgeschüttet. Vor kurzem fand die offizielle Spendenübergabe im Sparkassen-Dienstleistungszentrum in Homberg statt.

Folgende Vereine haben eine Spende von der Sparkasse erhalten:

• Der Förderverein „Haus der Reformation“ aus Homberg durfte sich über 10 000 Euro freuen, die für Führungen, Seminare und Workshops verwendet werden.

• Für die Anschaffung von Material für Workshops und die Kosten eines Gebärdendolmetschers bekam der Homberger Kulturring 750 Euro zur Verfügung gestellt.

• Der Stadtjugendring Homberg wurde mit 3000 Euro unterstützt. Das Geld soll bei der Organisation eines Rockmusikevents für junge und junggebliebene Menschen in diesem Jahr helfen.

• 1000 Euro wurden dem Förderverein der Stellbergschule Homberg übergeben. Mit dem Geld soll eine Kletter- und Seillandschaft als Spielplatzerweiterung gebaut werden.

• Auch die Freiwillige Feuerwehr Homberg wurde mit einer Spende bedacht. Im Dachgeschoss des Stützpunkts in der Wallstraße soll das Feuerwehr-Museum „AGFM“ erweitert und ausgebaut werden. An den entstehenden Kosten beteiligt sich die Sparkasse mit 500 Euro.

• Der Förderverein Kinderfreundlicher Osterbach bekam 2500 Euro von der Sparkasse überreicht. Der Verein plant, die drei terrassenförmig angelegten asphaltierten Schulhöfe naturnah umzugestalten. Für die Kinder sollen ansprechende Bewegungs- und Spielräume geschaffen sowie neue Spielgeräte gebaut werden.

• Für den Bahnhof Wernswig gab es eine Spende in Höhe von 1000 Euro. Das Geld wird zur Unterstützung bei dem Erwerb von weiteren Museumsstücken sowie zur Erhaltung des Bahnhofsgeländes eingesetzt.

• Über 750 Euro freuen darf sich der Schützenverein Caßdorf. Der bisherige Luftgewehr-Schießstand soll in eine elektronische Schießanlage umgebaut werden.

• Die Musikschule Homberg erhielt eine Spende in Höhe von 1000 Euro. Damit wird die viertägige Konzertfahrt Ende Mai in die französische Partnerstadt Fresnes gefördert.

• 1500 Euro erhielt der Förderverein der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule. Mit dem Geld wird unter anderem der Schüleraustausch mit einer beruflichen Schule in Pelrhimov in Tschechien gefördert.

• Der Verein Bürger für Homberg nahm 1000 Euro in Empfang. Mit dem Geld sollen die Fassaden im zentralen Altstadtbereich in Homberg renoviert werden. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare