Geld kommt Kindern zugute

Bürgerstiftungspreis: 3000 Euro für Melsunger Familienstiftung und Förderverein

Preisverleihung: den Bürgerstiftungspreis nahmen (von links) Erster Stadtrat Fritz Voit und Stadtverordnetenvorsteher Albin Schicker von Staatssekretär Rainer Bomba entgegen. Foto: Milena Schlösser/nh

Melsungen. 3000 Euro hat die Stiftung kinder- und familienfreundliches Melsungen erhalten, weil sie zu den Preisträgern des Bürgerstiftungspreises gehört (wir berichteten). Das Preisgeld wird für Projekte eingesetzt, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf fördern, insbesondere für den Ausbau der Ganztagsbetreuung an den Melsunger Schulen.

Ausschlaggebend war für die Jury die herausragende Stiftungsarbeit, gerade auch in Kooperation mit anderen Partnern, und der Beispielcharakter der Projekte für andere Stiftungen, heißt es in der Mitteilung der Melsunger Kinder- und Familienbeauftragten Karin Plötz-Hesse.

Beispielhaft sei:

• Durch die von Melsunger Bürgern und Unternehmen gegründete „Stiftung kinder- und familienfreundliches Melsungen“ und deren „Förderverein für ein zukunftsfähiges Melsungen“ werden soziale Projekte in Melsungen und den Stadtteilen unter breiter Beteiligung der Bevölkerung finanziell abgesichert.

• Bildungs- und Betreuungseinrichtungen sowie Vereine knüpfen ein trägerübergreifendes Netzwerk für die Kinder- und Familienfreundlichkeit und ein Miteinander der Generationen und Kulturen.

Aus den Zinserträgen des Stiftungskapitals, den Mitgliedsbeiträgen und den Spenden der Melsunger werden die Projekte finanziert. Erst vor kurzem hatte ein Haussammlung stattgefunden. Der Ertrag fließt in das Stiftungskapital. (bmn)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare