Landkreis handelt: Fachwerk des Museums der Schwalm wird instandgesetzt

Wolfgang Rupp

Schwalmstadt. Derzeit sind weite Teile des Museums der Schwalm für den Besucherverkehr gesperrt. An dem Fachwerkbau wurden sicherheitsrelevante Schäden am Fachwerk festgestellt.

Die geschätzten Kosten werden sich auf rund 58.000 Euro belaufen, das teilte der Landkreis als Eigentümer des Gebäudes mit. Die notwendigen Haushaltsmittel seien aufgrund des späten Bekanntwerdens der Schäden nicht im Entwurf des Haushaltsplans 2012 vorhanden und werden daher überplanmäßig zur Verfügung gestellt, heißt es in der Pressemitteilung.

Landrat Frank-Martin Neupärtl ist zuversichtlich, dass die Arbeiten zügig voranschreiten und das Museum schon bald wieder seinen Besuchern zur Verfügung stehen werde.

Hintergrund: Bei Sanierungsarbeiten wurden größere Schäden im Holztragwerk festgestellt. Die betroffenen Stellen wurden aus Sicherheitsgründen provisorisch abgestützt. Zur Beurteilung der Schäden wurde ein auf historische Gebäude spezialisiertes Ingenieurbüro hinzugezogen. Um die Arbeiten ausführen zu können, soll laut Kreisverwaltung das Museum ab Mai für circa vier Monate geschlossen werden. (syg)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare