VR-Bank Schwalm-Eder überreichte mehrere Geldspenden in Höhe von jeweils 1500 Euro

Geldsegen für Kindergärten aus Fritzlar

Bei der Spendenübergabe: von links Petra Scherp (Kinderarche), Michaela Beez (Kindergarten am Eulenturm in Züschen), Anja Eckert und Martina Drescher (St. Josef), Dieter Rembde (VR-Bank), Antje Scharf (Eulenturm), Pfarrer Wolfram Köhler (Fritzlar), Pfarrerin Ira Waterkamp (Züschen, und Ingrid Jäger (Regenbogenland). Foto: Zirzow

Fritzlar. Den Spendentopf hat die VR-Bank Schwalm-Eder geöffnet, um Kindertagesstätten zu unterstützen. 36 hatten sich beworben und wurden mit Geldspenden bedacht.

In Fritzlar wurden jetzt Vertreter von Kindergärten empfangen, die jeweils 1500 Euro von der Bank erhielten.

Schlepper und Roller

Der Kindergarten in Geismar will die Spende für Schlepper, Roller und weitere Kinderfahrzeuge für den Außenbereich verwenden.

Der Kindergarten Regenbogenland in der Fritzlarer Kernstadt will einen Ruheraum einrichten. Dieser soll unter anderen eine Sprudelsäule mit Lichteffekten erhalten. Der Kindergarten Kinderarche in der Fritzlarer Flugplatzsiedlung möchte die Geldspende für eine Holzhütte nutzen, außerdem soll in die Bepflanzung des Geländes investiert werden.

Die Kindertagesstätte Sankt Josef, die gerade aus der Innenrstadt an den Roten Rain gezogen ist, will Sportgeräte anschaffen.

Der Kindergarten am Eulenturm im Fritzlarer Stadtteil Züschen erhielt ebenfalls eine Spende. Diese soll genutzt werden, um ein Musikprojekt und das Indianercamp für die Kinder zu ermöglichen.

Anlässlich des 150-jährigen Bestehens der VR-Bank Schwalm-Eder hatte diese die Aktion „Mitmachen – Mitlachen“ initiiert, mit der Projekte in Kindertagesstätten unterstützt werden sollen. Etliche Projekte seien mittlerweile umgesetzt worden, hieß es in einer Pressemitteilung der VR-Bank. (zrz)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare