Geldstrafe: 22-Jähriger Landwirt fuhr mit Blaulicht

Melsungen. Weil er mit einem Blaulicht auf dem Dach unterwegs war, musste sich am Mittwoch ein 22-jähriger Landwirt aus Guxhagen vor dem Melsunger Amtsgericht verantworten.

Er war wegen Amtsanmaßung angeklagt. Der Richter verurteilte den Angeklagten zu einer Geldstrafe in Höhe von 2100 Euro. Der Vorfall hatte sich im Januar dieses Jahres auf der Bundesstraße 83 in Richtung Melsungen ereignet.

Dabei hatte er zusätzlich mit der Lichthupe einen 23-jährigen Autofahrer aus Melsungen genötigt. Das Blaulicht habe er sich von einem Kumpel ausgeliehen. Aufgeflogen war der Blaulichtfahrer, weil er vor einer roten Ampel gehalten hatte. Ein Zeuge hatte daraufhin die Polizei alarmiert. Sie stellte den Raser. (nsk)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare