Gelungener Abschluss der Kirmes in Altenhasungen mit Ausklang am Festplatz

+
Singen macht stressfrei, glücklich und heiter: Ihre ganz eigene Interpretation des bekannten Liedes zeigten die gutgelaunten Mitglieder des Männergesangvereins beim Festzug durch den Wolfhager Stadtteil. Fotos: Hoffmann

Altenhasungen. Dass ein Kirmes-Festzug auch ohne viel Tamm Tamm und wummernde Bässe auskommen kann, bewiesen die Altenhasunger am Sonntagnachmittag.

Gemeinsam mit den örtlichen Vereinen machten sich die Kirmesburschen und -mädchen nach ihrem traditonellen Eintopf-Essen frisch gestärkt auf zum gemütlichen Marsch durch die Straßen des Wolfhager Stadtteils. Das Musizieren überließen die Mitglieder des Männergesangvereins dabei diesmal anderen, nicht aber ohne von der Urlaubsyacht herunter klar zu machen: „Singen macht stressfrei, glücklich und heiter, fördert die Freundschaft, bringt Geselligkeit weiter.“

Da sind sie sich wohl einig mit den Damen von „Viva la Musica“, die fleißig Herzen verschenkten und damit für ihren Liebesliederabend im November warben.

Die Treckerfreunde zeigten ihre alten Schätzchen, die Feuerwehr demonstrierte, dass Feuer „nicht nur Metall zusammenschweißt“ und andere traten für ihre Bäume ein: „Unter den Linden ist nichts mehr zu finden, weil diese Linden langsam alle verschwinden“.

So gemütlich der Umzug, so auch der Nachmittag am Festplatz, wo sich die Feierschar Kaffee und Kuchen schmecken ließ und zum Abschluss der vier Tage um ihren Meterpokal kämpften.

Bilder von der Kirmes

Kirmes in Altenhasungen

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare