Gemeinde erneuert Konzessionsvertrag: Mit Eon bleibt alles in gewohnten Bahnen

Neuental. Die Gemeinde Neuental verlängert den Konzessionsvertrag mit der Eon. Bei zwei Enthaltungen sprachen sich die Gemeindevertreter während der Sitzung am Montag einstimmig für den Verbleib beim Energieriesen.

Der Abstimmung vorausgegangen war eine Aussprache, bei der deutlich wurde, dass die Mandatsträger unter anderem aus Gründen der Kontinuität den Wechsel zu Energie Waldeck-Frankenberg (EWF) ausschlossen. Alle Fraktionen hoben hervor, dass sich die Verträge und die damit verbundenen Dienstleistungen kaum unterschieden. Auch lobten sie die gute Aufbereitung durch die Verwaltung und Bürgermeister Kai Knöpper.

Ausschlaggebend für den Verbleib bei Eon war für die Gemeindevertreter ein „Gefühl, bei Eon besser aufgehoben zu sein“, wie es Uwe Heintzemann (SPD) formulierte. Auch in den umliegenden Kommunen sei der Vertrag mit Eon verlängert worden und nach Verhandlungen hätten sich die Bedingungen sogar noch verbessert.

Die Gemeinde setzt nun auf den Bau erneuerbarer Energie. Gesetzlich seien de Energieversorger verpflichtet, den Strom abzunehmen. Dabei setzt Bürgermeister Knöpper auch die Möglichkeit, dass die Gemeinde damit Geld verdient. Und dabei sei es unerheblich mit welchem Unternehmen ein Konzessionsvertrag abgeschlossen sei. (ras)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare