Kommunalparlament votierte einstimmig

Gemeinde fordert Blitzgeräte in Hebel und Unshausen

Hebel/Unshausen. Die Waberner Gemeindevertretung fordert, in den Ortsteilen Hebel und Unshausen stationäre Blitzgeräte aufzustellen. Das beschlossen die Gemeindevertreter am Donnerstagabend einstimmig.

Hintergrund ist die hohe Belastung in den Ortsdurchfahrten durch den Schwerlastverkehr, der sich in den vergangenen Monaten durch Umleitungen nochmals deutlich erhöht hatte. Für Lastwagen war ein nächtliches Tempolimit auf 30 Stundenkilometer erlassen worden.

Unshausens Ortsvorsteher Dieter Corpataux (SPD) forderte in der Sitzung, dieses Tempolimit müsse durch Blitzgeräte überprüft werden. Nach Vorstellungen der Gemeinde sollen diese geleast werden. Die endgültige Entscheidung trifft jedoch der Ordnungsbehördenbezirk, in dem sich mehrere Gemeinden zusammengeschlossen haben.

Bürgermeister Günter Jung rechnet damit, dass zunächst eine Anlage probeweise in Unshausen aufgestellt werden könnte. Ein Antrag der CDU, auch in Zennern und Niedermöllrich Blitzer zu installieren, wurde zunächst nicht behandelt. Die Christdemokraten wollen den Antrag im Dezember erneut stellen. (ode)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare