„Wir wollen unsere Poststelle im Getränkemarkt vergrößern.“

Gerüchte um Schließung der Postfiliale in Homberg verdichten sich

Homberg. Die Gerüchte, dass die Postfiliale an der Ziegenhainer Straße in Homberg schließen wird, verdichten sich: Die Poststelle im Rewe-Markt am Stellbergsweg soll jedenfalls deutlich vergrößert werden

Und das schon ab August, teilt Marktleiter Kai Mohr auf HNA-Anfrage mit.

„Wir wollen unsere Poststelle im Getränkemarkt vergrößern“, sagt er. Dann bietet Mohr dort alle Dienstleistungen an, die auch von der Deutschen Post zur Verfügung gestellt werden. Einzig ein Postbank-Schalter fehle dort nach der Vergrößerung, so Mohr. Kunden können dann von 8 bis 18 Uhr Pakete abgeben und abholen, Briefmarken kaufen und ihre Post verschicken. „Der Vorteil ist, dass bei uns durchgängig geöffnet ist“, so der Marktleiter.

Deutsche Post und Postbank hingegen äußern sich zu den Gerüchten, dass die Postfiliale in der Ziegenhainer Straße schließen soll, nicht eindeutig. Der Deutschen Post liege aktuell keine Änderung im Filialnetz vor, teilt Pressesprecher Thomas Kutsch mit.

Die Postbank, die für die Homberger Filiale zuständig ist, überprüfe kontinuierlich ihr Filialnetz. „Auch der Postbankstandort in Homberg/ Efze wird aktuell betrachtet“, schreibt Pressesprecherin Iris Laduch-Reichelt. Und weiter: „Sollte es im Endergebnis eine Entscheidung zur Änderung des Filialformats oder zur Aufgabe des Standorts geben, wird unser Kooperationspartner Deutsche Post die Versorgung der Menschen mit postalischen Dienstleistungen sicherstellen.“

Die Poststelle bei Kai Mohr indes werde so gut angenommen, dass er noch etwa zwei bis drei Mitarbeiter sucht, die sich um die Annahme der Post im Getränkemarkt kümmern.

Wenn das Einkaufszentrum an der Drehscheibe eröffnet wird, zieht der Rewe-Markt dorthin um, der Getränkemarkt soll in den jetzigen Supermarkt umsiedeln. „Dann wird die Post im Supermarkt im Einkaufszentrum zu finden sein“, sagt Mohr.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare