Regionalmuseum Wolfhager Land hat neue Audio-Guides

+
Auf Zeitreise mit moderner Technik: Wolfgang Schiffner, Vorstandsmitglied des Regionalmuseums Wolfhager Land und ehrenamtlicher Museumsleiter, und Mitarbeiter Mirco Ritter testen die neuen Audio-Guides des Regionalmuseums.

Wolfhagen. Sie sind klein und hochmodern – die neuen Audio-Guides des Regionalmuseums Wolfhager Land. Zehn iPod-Touch hat das Museum zunächst bei der Kulturaufnahme GmbH geliehen.

Ab dem 1. April können die Besucher des Museums die Geschichte des Wolfhager Landes auch auf eine andere Art und Weise erleben.

Kurzclip

Dr. Jürgen Römer, Leiter des Regionalmuseums Wolfhager Land

Unterstützt wurde das Projekt von der Kasseler Sparkasse. Auf den kleinen Geräten sind professionell eingesprochene, kurze Texte gespeichert, die grundlegende Informationen über die Exponate im Alten Renthof, in der Zehntscheune sowie in der Außenanlage geben. Das ist aber nicht alles: Dazu gibt es auch kurze, historische Filme und Audiospuren – beispielsweise brasilianische Indianermusik, die vor 100 Jahren aufgenommen wurde. „Die Besucher wollen heute unterhalten werden und sich schneller informieren“, erklärt Museumsleiter Dr. Jürgen Römer.

Mit dem Audio-Guide gibt es neuerdings auch eine Führung mit kindgerechten Beiträgen. Museumsdino „Pronto“ begleitet die jüngeren Museumsbesucher auf ihrer Zeitreise. Die Nutzung der Geräte ist im Eintrittspreis bereits enthalten. Die Bedienung der modernen Technik ist simpel: einfach Kopfhörer aufsetzen, im Menü mit dem Finger einen Austellungsraum anwählen. Die Exponate sind mit Nummern gekennzeichnet, die man dann auf dem Bildschirm des Audio-Guides anwählen kann.

Diebstahlgeschützt

Das System sei jederzeit erweiterbar. „Wir könnten auch eine englischsprachige Führung draufspielen oder eine holländische. Wir haben auch viele Gäste aus den Niederlanden“, sagt Römer. Und diebstahlgeschützt sind die iPods auch. „Sie sind mit einem Sicherheitscode ausgestattet und können ausschließlich für unsere Führungen genutzt werden“, sagt Römer.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare