Club Edelweiß 1910 Ziegenhain wird 100: Chronik und Ausstellung in Vorbereitung

Geschichte in Häppchen

Viel Arbeit für den Archivar: Zum Jubiläum sichtet Ehrenvorsitzender Hans Pohl Protokolle, Zeitungsartikel und jede Menge alte Fotos. Foto: Rose

Schwalmstadt. Geschichte hat ihre Geschichten: Das weiß Hans Pohl wohl wie kein Zweiter. Kein Wunder, schließlich spürt der Ehrenvorsitzende des Club Edelweiß 1910 Ziegenhain seit 2007 Geschichte und Geschichten nach. Als Archivar hat der Ziegenhainer jedes Schriftstück, jeden Schnipsel und jedes Foto fein säuberlich zusammen getragen, sortiert, abgeheftet und aufgeklebt. Den „Edelweißern“, so nennt Pohl die Mitglieder liebevoll, steht nämlich ein Jubiläum ins Haus: Im September feiert der Club 100-jähriges Bestehen.

Über 5000 Fotos

Über 5000 Fotos gehören zum Fundus des 1910 als Junggesellen-Geselligkeitsvereins gegründeten Clubs. Gerade bereitet Pohl eine Ausstellung vor. Etwa 3000 Bilder geben im September Einblick in das Vereinsleben, das längst nicht allein vom Karnevas geprägt war. Anfang der 1920er-Jahre hielten die Clubmitglieder die Fäden der Salatkirmes in Händen. Ab 1952 und in den folgenden Jahren organisierte der Club, dem bis heute nur Männer beitreten dürfen, Kinderfeste im Schützenwald. „Das zog Familien aus der ganzen Umgebung an, wir hatten bis zu 3000 Besucher“, erzählt Pohl. 1967 fand die Tradition ein plötzliches Ende: „Der Lampionumzug zu Fuß über die Bundesstraße wurde nicht mehr genehmigt.“ Einigen Festen blieben die Edelweißer bis heue treu, etwa dem Sommerfest und dem Kartoffelfeuer. Diese Geschichten möchte Hans Pohl in einer Chronik möglichst vielen Menschen erzählen: Dazu wälzt er Protokolle, nimmt immer wieder alte Zeitungsartikel und Vereinsberichte zur Hand.

„Es ist mühselig und spannend zugleich, aber ich wünsche mir, dass alle Mitglieder die Geschichte kennen“, sagt er. 100 Seiten stark soll die Jubiläumsschrift werden. Für Hans Pohl ist das kein Problem: Schon zum 75-jährigen Bestehen und zum 90. Geburtstag hat der Ziegenhainer die Archive durchforstet.

Die Schrift zum 100. Geburtstag wird im Format Din A4 aufgelegt und in schwarz-weiß erscheinen.

Erhältlich ist die Chronik nur auf Vorbestellung (siehe Artikel unten). Pünktlich zur geplanten Fotoausstellung im September soll die Broschüre dann fertig sein. (zsr) HINTERGRUND

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare