Der Geschichte auf der Spur

+
Blick auf das Museum der Schwalm: Dort findet am Samstag, 10. Mai, um 15 Uhr die Vernissage zur Ausstellung über die Ziegenhainer Festung statt.

Das wollen die Mitglieder des Arbeitskreises Festung am Wochenende hochherrschaftlich feiern: 475 Jahre Wasserfestung Ziegenhain.

Seit Monaten laufen die Vorbereitungen hinter den Kulissen und rund um den Paradeplatz. Hunderte Menschen aus der Region sowie Spielgruppen und Zeitreisende werden die Historie am Sonntag wieder aufleben lassen. Die Besucher dürfen sich auf eindrucksvolle Bilder von Einst freuen, auf schmucke Kostüme, auf ein Spektakel, in das man eintauchen kann: Denn Ziegenhain blieb für Jahrhunderte uneinnehmbar. Nicht umsonst wurde hier der landesweite Begriff „So fest wie Ziegenhain“ geprägt.

Stärke und Beständigkeit waren dem Landesfürsten, Philipp von Hessen, zu verdanken. Er ließ seine Residenz, das Schloss und die Stadt durch einen imposanten Festungsgraben und eine durchdachte Verteidigungsanlage schützen. Ziegenhain ist noch heute europaweit die einzige von einem intakten Festungsgraben aus dem 16. Jahrhundert komplett umgebene Stadt.

Ziegenhainer Kirchenzuchtordnung

Um 1539 ging es in der Schwalm lebhaft zu: Philipp holte den Straßburger Reformator Martin Bucer nach Hessen. Zusammen mit einer Gruppe von Theologen entstand die Ziegenhainer Kirchenzuchtordnung, aus der die Konfirmation hervor ging. Es gründete sich zur selben Zeit die Bürgergarde, der heutige Schützenverein. Die Festung hielt sogar dem Dreißigjährigen Krieg stand.

Zum Fest wird die Geschichte beim Gang über den Paradeplatz und den angrenzenden Straßen lebendig: Historische Uniformen, Kostüme, Stände und Dekorationen sollen der Wasserfestung „alten Glanz“ verleihen. Der Zeitsprung erfolgt in Bildern: Von der Übergabe der Grafschaft Ziegenhain 1450 an den Landgrafen bis hin zur Kriegspferdemusterung 1918 auf dem Paradeplatz. Dargestellt werden die Szenen überwiegend von Schwalmstädter Vereinen, unterstützt von Laiendarstellern, Gauklern und Zeitreisenden. Historische Handwerkskunst wird präsentiert: So soll der Duft der Seifen- und Kerzenmacher durch die Straßen ziehen, Duftmischer zeigen ihr Können. Mit dabei sind auch Stellmacher, Steinmetze, Weber, Korbflechter, Zimmerer und Bauleute. In Spielszenen wird Geschichte lebendig: Mitzuerleben ist unter anderem die Übergabe der Festung, das Auftreten Heinz von Lüders, der Dichter Gottfried Seume und die Anwerbung hessischer Soldaten. Gleich mehrheitlich gibt es etwas zu feiern: Auch die evangelische Kirche und der Schützenverein erinnern an ihre Jubiläen. Bernd Völker, Vorsitzender des Arbeitskreises Festung, freut sich zusammen mit den vielen Ehrenamtlichen auf ein außergewöhnliches Spektakel in der Festung - gemeinsam mit den Besuchern wollen sie die Zeit für zwei Tage eindrucksvoll zurück drehen.

Download

PDF der Sonderseite Wasserfestung Ziegenhain

Hintergrund: Der Stehende Festzug findet am Sonntag, 11. Mai, von elf bis 18 Uhr im Bereich der Wasserfestung am Paradeplatz statt. Hierzu ist das komplette Gebiet für Fahrzeuge gesperrt. Parkmöglichkeiten gibt es an der Carl-Bantzer-Schule und auf dem Firmengelände Rohde, ein Pendelbus ist eingerichtet. Er fährt alle 15 Minuten. Der Wegzoll beträgt für Erwachsene sechs Euro, Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.

Kindertheater: In der Reithalle zeigt das Theater 3Hasen Oben das Grimmsche Märchen „Daumesdick“, Vorstellungen sind um 13.30 und um 15.30 Uhr.

Ausstellung zur Festung im Museum der Schwalm

Für den Festsamstag, 10. Mai, lädt das Museum der Schwalm um 15 Uhr zu einer Vernissage ein. Im Kunstkabinett wird die Ausstellung zur Ziegenhainer Festung eröffnet. Das Museum öffnet seine Türen ebenfalls am Festsonntag, von elf bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Empfehlenswert sind das Festungsmodell im Erdgeschoss – hierzu wird ein Experte Erläuterungen geben – und die Ausstellung im Obergeschoss. Der Lüderkeller mit Schwälmer Spezialitäten ist am Freitag, 9. Mai, abends geöffnet, am 10. und 11. Mai bereits am Vormittag ab elf Uhr und zusätzlich auch abends. (zsr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.