Festschrift zum Jubiläum 775 Jahre Metzebach und 75 Jahre Feuerwehr ist fertig

+
Das Festschrift-Team: vorn von links Wolfgang Hardt, Karin Hardt, Manfred Döring, hinten Helmut Schmidt, Eva Claßen, Heinz-Dieter Diener, Elke Schmidt.

Metzebach. Der Inhalt ist so bunt gemischt wie das Dorfleben: Geschichte, Anekdoten, Gedichte, Sagen und Geschichten, ein Wörterbuch mit Metzebacher Platt, Vereinsporträts und natürlich viele Bilder: Die Festschrift zur 775-Jahrfeier in Metzebach ist fertig und kann ab sofort für fünf Euro gekauft werden.

Ein bisschen Bauchweh habe er im Herbst 2011 gehabt, erinnert sich Wolfgang Hardt. Wo sollte man anfangen, wie könnte die Festschrift gestaltet werden? Hardt gehört zu den sieben Frauen und Männern, die sich in das Abenteuer der Gestaltung stürzten.

Basis waren Chroniken von Waltari Bergmann und Hans Götz. Die seien allerdings so streng wissenschaftlich gewesen, dass sie dem Anspruch des Festschrift-Teams auf Unterhaltung nicht genügten. Da kam Helmut Schmidt ins Spiel: Er nutzte die Chroniken als Basis und formulierte daraus leicht lesbare, informative Texte. Er reicherte historische Ereignisse mit Anekdoten an und schuf Bezüge zur Gegenwart. Als Quellen wertete das Team auch Schulchroniken und andere Berichte aus. So erfährt der Leser zum Beispiel, dass die erste „Flugmaschine“ 1913 über Metzebach gesehen wurde. „Wahnsinnig schwer“ sei es gewesen, die alten Texte, die in Sütterlin geschrieben waren, zu entziffern, berichtet Wolfgang Hardt.

Die Dorfbewohner kramten in alten Fotoalben und stellten dem Team historische Bilder zur Verfügung. Leben und Arbeit auf dem Land, Hochzeitsbilder, Schulfotos und auch einige vom Hochwasser von 1990 sind in dem 108 Seiten starken Büchlein zu sehen.

So wurde früher gearbeitet: ein Blick in die Harloffsche Schmiede von 1907. Das Bild stammt aus der Festschrift zum Dorfjubiläum.

Auch Aktuelles kann man nachlesen: Über den Wanderpfad Ars Natura, über die Forstwirtschaft und über die Schlagkraft der Feuerwehr erfährt man mehr.

Die Freiwillige Feuerwehr feiert zeitgleich mit dem Dorf Jubiläum, allerdings wird sie erst 75 Jahre alt.

Die Festschrift erscheint in einer Auflage von 600 Exemplaren und wird am Festwochenende von Freitag, 8. Juni, bis Sonntag, 10. Juni, verkauft. Besonders beim Ehemaligentreffen rechnet das Team mit großem Interesse. Den Dorfbewohnern soll schon jetzt Gelegenheit zum Kauf geben.

Von Silke Schäfer-Marg

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare