Familienzentrum Schwalm-Eder: Das Café Klapperstorch feiert den 10. Geburtstag

Gesundes und Gespräche

Köstlich: Das Frühstück im Café Klapperstorch der Elternschule des Landkreises findet immer dienstags im ehemaligen Krankenhaus in Homberg statt. Foto: Yüce

Homberg. Die Mischung macht’s: Beim gesunden Frühstück im Café Klapperstorch kommt nicht nur ausgewogenes Essen auf den Tisch, sondern auch so manches Thema, das vor allem Mütter und ihre Kinder beschäftigt.

Dazu gibt es Informationen vom Team der Elternschule, natürlich auch Platz und Zeit zum Spielen für die Kinder. Das ist das Erfolgsrezept des vor zehn Jahren vom Familienzentrum des Schwalm-Eder-Kreises gegründeten Frühstückstreffens für Eltern im ehemaligen Krankenhaus in Homberg.

„Ich schätze den Austausch mit anderen Müttern“, sagt eine Hombergerin. Sie hat drei Kinder und kennt das Café Klapperstorch seit Anfang an. Auch jetzt ist sie wieder dabei, mit ihrem jüngsten Sohn Jesko. Der ist knapp zwei Jahre alt und lässt sich sein Quarkbrot schmecken, während seine Mutter von den Vorzügen des gemeinsamen Frühstücks berichtet.

Das sieht auch Ina Schmidt aus Felsberg so: „Ich finde es wichtig, dass Vido (16 Monate) mit anderen Kindern in Kontakt kommt.“ Außerdem würden immer interessante Themen besprochen. Zwischen Marmeladenbrot und Obstsalat stellen die Mütter Gemeinsamkeiten fest und diskutieren darüber, wie man Kindererziehung und Haushalt unter einen Hut bekommt.

„Es geht um die Entwicklung des Kindes, den Umgang mit pädagogischen Alltagsfragen und die Gestaltung des Familienlebens mit kleinen Kindern“, erklärt Gudrun Mertens, Leiterin der Elternschule. „Es können auch individuelle Fragen gestellt werden und die Mitarbeiter der Elternschule beraten bei Bedarf“, erklärt sie.

402 Treffen gab es schon

2002 öffnete des Café Klapperstorch zum ersten Mal. Seither ist immer dienstags (außer in den Schulferien) um 10 Uhr Frühstückszeit in der Elternschule im Untergeschoss der früheren Klinik. „Das waren bisher 402 Treffen, an denen 6629 Eltern und ihre Kinder teilgenommen haben. Darüber freuen wir uns sehr“, sagt Mertens. Derzeit nehmen dienstags durchschnittlich 16 Personen teil.

Wer mit frühstücken möchte, kann einfach dienstags um 10 Uhr zu den Treffen kommen. „Es ist ein offenes Angebot, man muss sich nicht anmelden“, erklärt Mertens. Die Kinder sind von von wenigen Wochen bis zu zwei Jahre alt. „Danach gehen viele Mütter wieder arbeiten und die Kinder in eine Betreuung.“ • Termin: Nächstes Frühstück im Café Klapperstorch, Dienstag, 4. Dezember, 10 Uhr.

Von Maja Yüce

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare